Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Rock am Hafen: Sechs Bands auf dem Festplatz
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Rock am Hafen: Sechs Bands auf dem Festplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 12.08.2019
Marc Beilcke (r.) und Christian Knappe, Vorsitzende der Hennigsdorfer Musikerinitiative, organisieren das Mini-Festival. Quelle: Marco Paetzel
Hennigsdorf

Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen. „Es gibt nur noch ein bisschen Kleinkram zu tun, aber nichts Großartiges“, sagt Marc Beilcke von der Hennigsdorfer Musikerinitiative. Mit seinen Mitstreitern hat er auch in diesem Jahr wieder das Mini-Festival „Rock am Hafen“ auf die Beine gestellt, das am kommenden Sonnabend, 17. August, auf der Festwiese in der Ruppiner Straße stattfinden wird – zum mittlerweile 15. Mal. Einlass ist ab 16 Uhr, die Musik startet ab 16.30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Sechs Bands und Musiker aus der Region Berlin und Brandenburg stehen in diesem Jahr auf der Bühne, sie sind allesamt noch nicht bei dem Festival aufgetreten. Zwei Gruppen aus dem Hennigsdorfer Bandhaus sind dabei: „Koppi and Paste“ und „Count us as lost“. In letzterer Band spielt auch Organisator Marc Beilcke selbst mit, er steht am Bass. Die Band bevorzugt die härtere Gangart. „Wir spielen Metalcore und Deathcore“, erklärt Beilcke. Stilistisch sind die Bands bei dem Mini-Festival wieder bunt gemischt. „Von Pop-Rap bis voll auf den Sack haben wir alles dabei“, sagt Beilcke. Es stehen auch „Das Theater“, „Unglaublicher Vorfall“, „Kesh“ und „Age of Arcadia“ auf der Bühne. Letztere spielen Viking Metal, die Musiker haben unter anderem schon in Wacken gespielt. In Hennigsdorf spielen sie, wie alle anderen auch, komplett ohne Gage. Dennoch: Die Veranstalter haben so viele Anfragen von Musikern, dass sie auswählen können. „Wir haben in diesem Jahr auch wieder eine lange Liste von Bewerbern, die bei uns spielen wollen“, sagt Marc Beilcke.

Hennigsdorfer Bier wird ausgeschenkt

Die Veranstalter rechnen in diesem Jahr wieder mit rund 1200 Besuchern, und die kommen nicht nur aus dem Landkreis: Jedes Jahr kommen auch etliche Berliner nach Hennigsdorf, um dem Konzert zu lauschen. Zum ersten Mal dabei sein wird der Hennigsdorfer Bierbrauer Markus Kulling mit seiner Privatbrauerei Havelle, der sein Bier auf dem Fest anbieten wird. Zudem wird es unter anderem auch Burger und Vegetarisches geben, genau wie Cocktails& Co. Das Conny Island indes stellt einen Stand, damit die Kids die Zeit vertreiben können.

Rund 9000 Euro kostet die Veranstalter das komplette Fest, sie hoffen noch auf Spenden. Die Standbetreiber, allen voran Bierbrauer Markus Kulling, spenden einen Teil ihrer Einnahmen der Musikerinitiative. Zwar wird das Fest unter anderem wieder von Stadtverwaltung und den Wohnungsunternehmen WGH und HWB unterstützt.

Ob das Festival 2020 stattfindet, ist ungewiss

Auch eine T-Shirt-Aktion wie 2018 soll es wieder geben. Gäste können sich Shirts mit dem Logo der Musikerinitiative drucken lassen, die Einnahmen kommen der Veranstaltung zugute. Spenden, betonen die Organisatoren, sind aber auch ansonsten gerne gesehen. „Finanziell ist das jedes Jahr immer ziemlich knapp“, sagt Marc Beilcke.

Ob das Festival im kommenden Jahr stattfinden kann, ist indes noch ungewiss. 2020 soll auf dem Festplatz die neue Havelbrücke zusammengeschraubt werden, die bis Ende 2022 den maroden Vorgänger ersetzen soll. Bislang haben die Macher der Musikerinitiative noch keinen Ausweichort für Rock am Hafen gefunden, sagt Marc Beilcke.

Von Marco Paetzel

In der Nacht zum Sonntag wurde in Hennigsdorf ein Polizeibeamter angegriffen.

12.08.2019

Der südliche Geh- und Radweg in der Dorfstraße zwischen „Am Gutspark“ und „Am Alten Strom“ wird seit Montag saniert, im gesamten Baustellenbereich wird Tempo 30 angeordnet.

12.08.2019

Der Hennigsdorfer Lothar Hüller drehte mit seiner Hightech-Drohne schon für Film und Fernsehen. Zuletzt war er sogar für den Kampfmittelbeseitigungsdienst im Einsatz. Doch Anwohner sind oft wenig begeistert von seinem fliegenden Maschinchen.

09.08.2019