Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Oberhavel ist bei Unternehmen gefragt
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Oberhavel ist bei Unternehmen gefragt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 12.05.2018
WFBB-Chef Steffen Kammradt mit Firmenchefin Lidia Nachbaur von Qventis. Quelle: Enrico Kugler
Hennigsdorf

Mit körpereigenen Molekülen soll die Heilung voranschreiten. Steife Gelenke oder verbrannte Haut könnten kuriert werden. „Und das ganz ohne Nebenwirkungen“, erklärt Lidia Nachbaur. Unter dem Label „Renée“ vertreibt sie auch Hyaluronsäure-Gele für eine schönere Haut in 25 Ländern. Seit Anfang 2017 hat die Chemikerin ihr Unternehmen Qventis im Blauen Wunder in Hennigsdorf.

Immer mehr Unternehmen siedeln sich in Oberhavel an, das war die Botschaft, die Steffen Kammradt, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) beim Firmenbesuch von Qventis im Gepäck hatte. „Oberhavel ist der wirschaftliche Star im Norden Brandenburgs.“ Allein in Hennigsdorf hätten sich 2017 neben Qventis auch TopGast, Hirscher Planen und Central BioHub angesiedelt. Gemeinsam mit Teltow-Fläming und Potsdam-Mittelmark gehöre Oberhavel zu den Top-3 der Kreise im Land.

Immer mehr Unternehmen kämen aus Berlin ins Umland, es entstehe ein regelrechter Industriegürtel um die Hauptstadt. Und davon profitiere Oberhavel stark, so Kammradt. Seit 2001 hat die WFBB (bis 2017 ZAB) 496 Unternehmensprojekte unterstützt, mit denen 3686 Jobs und ein Investitionsvolumen von 683 Millionen Euro verbunden sind. Kammradt war mit Winto-Chef Andreas Ernst gestern noch im Gespräch mit Bürgermeistern in Oberhavel, damit sich künftig noch mehr Unternehmen ansiedeln.

Von Marco Paetzel

Alan, Nik, Lisa, Volta und Vani heißen die Abfallbehälter, die demnächst im Abstand von 250 Metern überall im Hennigsdorfer Stadtgebiet zu finden sein sollen. Am Mittwoch stellten Stadtverwaltung und Stadtservice die putzigen Mülleimer vor. So sollen die Hennigsdorfer animiert werden, ihren Müll nicht auf die Straße zu werfen.

12.05.2018

Nach einer zweistündigen Kontrollaktion an einer Ampelanlage in Glienicke mussten die Revierpolizisten eine erschreckende Bilanz ziehen.

09.05.2018

Einen Exhibitionisten griff die Polizei am späten Dienstagnachmittag auf dem Rathausplatz in Hennigsdorf auf.

09.05.2018