Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Uta Gerth: „Wir wollen Berührungsängste abbauen“
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Uta Gerth: „Wir wollen Berührungsängste abbauen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 10.03.2019
Die Kinder der Regenbogenschule aus Hennigsdorf um Lehrerin Uta Gerh (3.v.r.) waren begeistert. Quelle: Robert Roeske
Hennigsdorf

Die Vorfreude in der Laufgemeinde war im Vorfeld spürbar, das Wetter zeigte sich zwar von seiner wechselhaften Seite, dennoch konnten die Verantwortlichen der EMB-Cup-Laufserie auf einen gelungenen Start ins Laufjahr 2019 am Sonnabend zurückblicken. Mehr als 250 Läufer und Läuferinnen gingen beim Hennigsdorfer Frühjahrscross an den Start. 258 Finisher erreichten schlussendlich auch die Ziellinie.

Anspruchsvolle Strecken erwarteten die Teilnehmer beim Crosslauf. Die vielen kleinen und manchmal auch dicht gesetzten Hügel verlangten einen ständigen Tempowechsel von den Sportlern, der weiche Waldboden kostete die Athleten zusätzliche Kräfte. „Da der Hennigsdorfer Frühjahrscross immer eine der ersten Veranstaltungen im Jahr ist, testen viele Athleten ihre aktuelle Form und richten ihr weiteres Training danach aus“, berichtet Cup-Organisator Marco Fiedler vom SV Stahl Hennigsdorf. Die Schnellsten beim Hauptlauf über 8,3 Kilometer waren bei den Männern Micha Heidenreich vom VfV Spandau (30:41 Minuten) und bei den Frauen Annika Holland vom Team Oberhavel (35:28 Minuten).

Mit der Auftaktveranstaltung zeigte sich Marco Fiedler zufrieden, auch wenn er sich sicherlich noch einige Teilnehmer mehr erhofft hatte. „Viele Aktive und auch wir als Veranstalter beobachteten in den Tagen vorher die aktuellen Wettervorhersagen. Einige Läufer und Läuferinnen meldeten sich im Vorfeld immer mal wieder bei uns, ob die Laufveranstaltung wirklich stattfinden wird. Am Samstag überraschte das Wetter dann alle mit etwas Sonne und wenig Wind“, so Fiedler.

Mächtig Spaß hatten vor allem zwölf Kinder der Hennigsdorfer Regenbogenschule, die am Frühjahrscross teilnahmen. „Für uns war es eine Premiere, alle Kinder waren im Vorfeld super aufgeregt, aber haben es absolut genossen. Vor allem auch von den Zuschauern angefeuert zu werden, war für die Jungen und Mädchen eine tolle Erfahrung“, berichtete eine stolze Uta Gerth, die als Lehrerin an der Regenbogenschule tätig ist. Diese besuchen nur Kinder mit geistiger Behinderung. „Für uns sind solche Veranstaltungen extrem wichtig, um unsere Schule natürlich ein wenig in den Fokus zu stellen. „Wir wollen Berührungsängste abbauen, das ist sicherlich die wichtigste Botschaft die wir mit solchen Aktionen vermitteln wollen“, berichtet Gerth über die Intentionen der Hennigsdorfer Bildungseinrichtung. Zumal das Laufen für die Kinder nichts Neues ist: „Im Unterricht laufen wir einmal die Woche. Unser Highlight ist sicherlich die jährliche Reise zum Rennsteiglauf nach Thüringen, wo wir dann auch dran teilnehmen. Der Hennigsdorfer Frühjahrscross war quasi ein schöner Testlauf für uns“, erklärte Lehrerin Uta Gerth.

Die Kinder, die zwischen acht und fünfzehn Jahre alt sind, zeigten sich beeindruckt und begeistert vom Auftaktrennen der EMB-Cup-Serie. „Uns geht es natürlich nicht um sportliche Höchstleistungen, dennoch konnten wir sogar drei Kinder auf das Siegertreppchen bringen. Das hat alle natürlich super gefreut“, freute sich Gerth. Auch in Zukunft möchte man verstärkt an Laufveranstaltungen teilnehmen, als nächstes ist der Hennigsdorfer Citylauf am 25. August 2019 anvisiert. „Wir haben auch schon Gespräche mit dem SV Stahl Hennigsdorf geführt und werden wohl einige Kinder demnächst dort auch zu Trainingseinheiten begleiten, das ist toll“, freute sich Uta Gerth.

Die zwölfte Auflage des EMB-Cups geht bereits nächstes Wochenende weiter – dann veranstaltet der Löwenberger SV zum mittlerweile 46. Mal den Lankelauf.

Von Knut Hagedorn

Oberhavel Wohltätigkeitsaktion „Wir für euch“ - Darum gibt es einen Benefiz-Walk durch Oberhavel

MAZ präsentiert: Die Initiative „Wir für euch“ stellt das neue Projekt für das Jahr 2019 vor – von Fürstenberg nach Hennigsdorf.

13.03.2019
Hennigsdorf Polizeibericht Oberhavel vom 10. März 2019 - Diebe stehlen Räder aus Autohaus

Zwischen Freitag und Sonntag haben Unbekannte offenbar die Räder zweier Ausstellungsfahrzeuge eines Autohauses an der Veltener Straße in Hennigsdorf gestohlen. In Velten wurde indes am Freitag ein unversicherter Fahrer erwischt.

10.03.2019

Am Donnerstagabend wurde das neue Löschgruppenfahrzeug samt 2400-Liter-Wassertank an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hennigsdorf übergeben. Die sind stolz auf den neuen Schatz in ihrer Fahrzeugflotte.

08.03.2019