Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Hennigsdorf: 10-jähriges Kind angefahren
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Hennigsdorf: 10-jähriges Kind angefahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 12.12.2019
Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. (Symbolbild) Quelle: dpa
Hennigsdorf

Eine 47-jährige Oberhavelerin wollte am Donnerstagmorgen gegen 7.10 Uhr mit ihrem PKW Mercedes-Benz von der Schönwalder Straße in die Fontanestraße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar das zehnjähriges Kind, welches gerade die Fontanestraße überquerte. Das Kind wurde durch den Unfall verletzt und durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Eltern wurden über den Unfall informiert, am Fahrzeug entstand nach ersten Erkenntnissen ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde aufgenommen.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

 

Von MAZonline

Lutz-Peter Schönrock, seit 1990 Stadtverordneter in Hennigsdorf, legt sein Mandat nieder. In der Stadtverordnetenversammlung am Mittwochabend wurde er feierlich verabschiedet.

12.12.2019

Die Hennigsdorfer Stadtverordneten haben beschlossen, dass die Stadtverwaltung prüfen soll, wie sie mit einer Million Euro den Fernwärmekunden für das Jahr 2020 unter die Arme greifen kann. Diese müssten schließlich eine heftige Preiserhöhung hinnehmen.

12.12.2019

Das Kremmener Asylbewerberheim könnte im September 2020 geschlossen werden. Der Landkreis verlängert den Mietvertrag mit der Stadt Kremmen nicht. Dort könnten neue Wohnungen entstehen. In Hennigsdorf werden dafür neue Kapazitäten geschaffen.

11.12.2019