Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hennigsdorf Zug durch Hennigsdorf am 1. Mai
Lokales Oberhavel Hennigsdorf Zug durch Hennigsdorf am 1. Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:18 27.04.2018
Die Organisatoren hoffe wieder auf viele Teilnehmer. Quelle: Marco Paetzel
Hennigsdorf

„Wieder. Kämpfen. Lernen“ – so lautet das Motto der DGB-Kundgebung am 1. Mai in Hennigsdorf. Ab 9.30 Uhr ziehen die Demonstranten wieder durch die Innenstadt, Treff ist wegen des Postplatz-Umbaus in diesem Jahr in der Havelpassage. Dann ziehen die Teilnehmer durch die Innenstadt, das Ziel ist der Rathausplatz. Reden werden hier unter anderem Hans-Joachim Schumann, Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes, Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter und Hennigsdorfs Bürgermeister Thomas Günther. Zur Situation in den hiesigen Unternehmen wird neben Kai Scherbarth, Betriebsratsvorsitzender von Amazon in Brieselang, und David Schmidt, Betriebsratsvorsitzender von Mahl Filtersysteme in Wustermark, auch Volkmar Pohl, der neue Betriebsratschef im Hennigsdorfer Bombardier-Werk sprechen. „Die Verhandlungen sind abgeschlossen, die genaue Zukunft des Standortes Hennigsdorf steht aber noch nicht zu 100 Prozent fest“, erklärte er gestern. Bis zu 500 Jobs sollen am Standort wegfallen, aber genaue Details gibt es von Bombardier noch nicht. Wenn diese feststehen, könne es laut Volkmar Pohl ein Freiwilligenprogramm geben, bei dem Mitarbeiter aus freien Stücken das Unternehmen verlassen können – etwa gegen eine „Rentenbrücke“ oder eine Abfindung.

Im Anschluss ab 11 Uhr findet wieder das Familienfest statt, unter anderem ist Clown Torti dabei, auch die Band „No Age“ spielt. Die Pur stellt eine Mal- und Bastelstraße. Und aus der Gulaschkanone gibt es wieder Erbsensuppe für einen Euro.

Von Marco Paetzel

Monokulturen, Chemiekeulen wie Glyphosat – immer mehr Bienen fallen der modernen Feldbearbeitung zum Opfer. Imker wie Günter Wachtel, der Chef des Hennigsdorfer Imkervereins, tun alles dafür, damit es den Bienen gut geht.

26.04.2018

Am Sonnabend, 28. April, wird in Oberhavel die Radsaison gestartet. Aus diesem Anlass findet eine Fahrrad-Sternfahrt statt. Die vier Touren – von Oranienburg, Birkenwerder, Hennigsdorf und Hohen Neuendorf – führen nach Wolfslake zum Krämerwaldfest.

28.04.2018

Eine Putzaktion veranstalteten etwa zehn Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Montag rund um den Hennigsdorfer Bahnhof. Sie beseitigten Graffiti, Spinnenweben und den Staub des Winters. Eine schlechte Nachricht gibt es allerdings in Sachen Tunneldurchstich am „Bärenkäfig“.

26.04.2018