Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Hohen Neuendorf: Vermisstensuche nimmt gutes Ende
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf: Vermisstensuche nimmt gutes Ende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 14.07.2019
Seinen 88-jährigen Vater meldete ein Hohen Neuendorfer am Freitag als vermisst. (Symbolbild) Quelle: Peter Kneffel/DPA
Hohen Neuendorf

Ein Anwohner der Hubertusstraße in Hohen Neuendorf meldete am Freitagnachmittag (12. Juli) seinen dementen 88-jährigen Vater bei der Polizei als vermisst und gab an, dass dieser gegen 14.30 Uhr unbemerkt seine Wohnanschrift verlassen hat.

Die Polizei leitete daraufhin eine umfangreiche Vermisstensuche im Stadt- und Waldgebiet in Hohen Neuendorf ein, wobei auch Flächensuchhunde der Rettungshundestaffel Berlin eingesetzt wurden und auch der Bahnverkehr am Abend zeitweise eingestellt wurde.

Nach einem Zeugenhinweis konnte der 88-Jährige schließlich gegen 22.40 Uhr am S-Bahnhof Bergfelde angetroffen und zu Hause seinen Familienangehörigen übergeben werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin...

Von MAZonline

Silvia Kremkow stand am Donnerstag fassungslos vor dem Grab ihres verstorbenen Mannes und Sohnes: Innerhalb von nicht einmal 24 Stunden stahlen Unbekannte ihr die nagelneue Bepflanzung der Grabstätte.

12.07.2019

Im April 2020 wird anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Sachsenhausen zum sechsten Mal der Franz-Bobzien-Preis vergeben. Ab sofort können Bewerbungen für den Preis eingereicht werden, der von der Stadt Oranienburg und der Gedenkstätte Sachsenhausen ausgeschrieben wird.

12.07.2019

Angehende Verwaltungsfachangestellte aus Oberhavels Partnerlandkreis Vogelsbergkreis (Hessen) besuchten in dieser Woche die Kreisverwaltung in Oranienburg. Dies war nur einer von vielen Programmpunkten einer vollgepackten Besuchswoche.

12.07.2019