Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Am Tag nach der Haus-Explosion: Spendenkonto eingerichtet
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Am Tag nach der Haus-Explosion: Spendenkonto eingerichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 08.03.2020
Bürgermeister Steffen Apelt am Unglücksort in Hohen Neuendorf Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Hohen Neuendorf

Nach einer Explosion in Hohen Neuendorf stürzte am Sonnabend ein Haus zusammen. Zwei Menschen starben. Noch am Tag danach sitzt der Schock tief.

„Ich möchte mich zunächst einmal bei allen Einsatzkräften für den unermüdlichen Einsatz bedanken und bin natürlich in Gedanken bei allen Angehörigen“, sagt Bürgermeister Steffen Apelt. „Ich möchte an dieser Stelle mein tiefstes Mitgefühl aussprechen. Wir haben in Zusammenarbeit mit der Notfallseelsorge an alle Angehörigen und Betroffenen in der Feuerwache Hohen Neuendorf betreut. Glücklicherweise kommen alle privat unter - für den Notfall hätten wir aber auch Unterkünfte gestellt.“

Anzeige

In Spitzenzeiten seien in den letzten Stunden am Sonnabend über hundert Einsatzkräfte vor Ort gewesen, um diesen Einsatz abzuarbeiten. „Für diese unermüdliche Arbeit möchte ich einen Kameraden und Kameraden danken“, so Apelt weiter.

Der Blick geht nun nach vorn. „Zahlreiche Hohen Neuendorferinnen und Hohen Neuendorfer meldeten sich im Laufe des Tages mit dem Wunsch, die Betroffenen mit Spenden zu unterstützen“, heißt es von der Pressstelle der Stadt. „Die Stadt nimmt ab sofort zweckgebundene Spenden entgegen.“

Spenden zugunsten der betroffenen Familien und Personen unter dem Kennwort „Hohen Neuendorf hilft“ können auf das Konto der Stadt Hohen Neuendorf überwiesen werden: Mittelbrandenburgische Sparkasse | IBAN: DE68 1605 0000 3704 0485 09 | BIC: WELADED1PMB

Nach der Explosion eines Mehrfamilienhaus mit drei Etagen am Sonnabend gegen 11 Uhr in der Karl-Marx-Straße waren mehrere Feuerwehren und etliche Rettungskräfte – unter anderem mit zwei Rettungshubschraubern – vor Ort im Einsatz. Ein Teil des Hauses ist komplett in sich zusammengefallen.

Die Ursache ist noch unklar und wird ermittelt.

Von Sebastian Morgner