Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Bergfelder Fußballer trauern um Horst Rapsch
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Bergfelder Fußballer trauern um Horst Rapsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 01.12.2019
Horst Rapsch führte die Männer in die Kreisliga. Quelle: verein
Bergfelde

Mit großer Bestürzung hat Grün-Weiß Bergfelde vom Tod des ehemaligen Trainers Horst Rapsch erfahren. Er verstarb am 18. November 2019 im Alter von 76 Jahren. Horst Rapsch trainierte die 1. Herrenmannschaft von 1996 bis 1998. Im Jahr 2000 kehrte „Rapschi“ nochmal zurück auf die Trainerbank und krönte sein Comeback im Jahr 2002 mit dem sensationellen Aufstieg in die Kreisliga.

Auch danach blieb der Kontakt bestehen und interessiert verfolgte er die Entwicklung des Vereins.

„Wir verlieren einen Trainer, dem wir sportlich sehr viel zu verdanken haben. Wir verlieren einen äußerst herzlichen Menschen, der sein Herz stets auf der Zunge trug – das Herz aber stets am rechten Fleck. Wir trauern mit seiner Frau Reni und den beiden Söhnen Mario und Mauricio. Wir tragen die Erinnerung an die gemeinsame Zeit in unserem grün-weißen Herzen, von dem du immer ein Teil bleiben wirst“, heißt es von Vereinsseite.

Von MAZonline

Unbekannte Täter hebelten am Sonnabend die Terrassentür eines Einfamilienhauses in Hohen Neuendorf auf. Sie entwendeten Schmuck und eine Handtasche.

01.12.2019
Mühlenbecker Land Oberhavel: Polizeibericht vom 1. Dezember 2019 - Polizeiüberblick: Peugeot in Birkenwerder gestohlen

Ein gestohlener Kindersitz in Bergfelde, eine eingeworfene Heckscheibe in Oranienburg und ein Verkehrsunfall in Zühlsdorf – diese und weitere Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 1. Dezember 2019.

01.12.2019

Die Mitglieder des Modelleisenbahnclubs (MEC) Oranienburg 1964 haben für das erste und zweite Adventswochenende zur Ausstellung in das Lehnitzer Klubhaus eingeladen. In ihren Miniaturwelten gibt es viel zu entdecken.

01.12.2019