Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Für mehr Klimaschutz auf die Straße
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Für mehr Klimaschutz auf die Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 18.05.2019
Karl Kapahnke aus Schildow hat als Schülersprecher des MCG die Demo mitorganisiert. Quelle: Ulrike Gawande
Hohen Neuendorf

Mindestens 500 Teilnehmer erwarten die Organisatoren der KlimademonstrationFridays for Future“, die am Freitag, 24. Mai in Hohen Neuendorf stattfinden soll. „Aktuell gehen im Rahmen der weltweiten `Fridays for Future`-Bewegung allein in Berlin Zehntausende Schüler freitags für mehr Klimaschutz und schnellen Kohleausstieg auf die Straßen“, erklären Karl Kapahnke, Schülersprecher am Hohen Neuendorfer Marie-Curie-Gymnasium (MCG), und seine Mitstreiter aus der Schülervertretung.

Weltweite Proteste

Weltweit – in Metropolen, Kleinstädten und Kommunen gehen seit Wochen Schüler für mehr Klimaschutz auf die Straße. Immer freitags. Dem wollen sich nun auch die Schüler des Marie-Curie-Gymnasiums anschließen. „Wir wollen ein Zeichen setzen und uns der weltweiten Bewegung anschließen.“ Denn die Aktion lebe davon, dass die Demonstrationen vielerorts stattfinden würden und auf diese Weise Schüler von überall ihren „Unmut über die deutsche Klimapolitik“ ausdrücken können. „Klimaschutz kann nicht warten, wir brauchen ihn jetzt“, sind die engagierten Schüler aus Hohen Neuendorf überzeugt. „Circa 40 Prozent der Kohlenstoffdioxid-Emissionen gehen auf die Energieerzeugung durch Kohleverbrennung zurück. Der schnelle Kohleausstieg ist folglich essentiell für unser aller Zukunft.“ Deshalb handele man, damit auch die Politik zu handeln beginne, erklärt Karl Kapahnke die Initiative der Schüler.

Demonstrationsende am Bahnhof

Beginnen wird der 90-minütige Demonstrationszug, der zwar von der Schülervertretung des MCG organisiert wird, dem sich jedoch weitere Schulen, wie die Waldgrundschule der Stadt, anschließen werden, am Freitag, 24. Mai, um 9.30 Uhr. Start ist in der Waldstraße vor dem Marie-Curie-Gymnasium. Von dort geht es weiter über die große Kreuzung vor Kaufland in Richtung Niederheide, die Karl-Marx-Straße hinunter. Über die Birkenwerderstraße führt die Route dann durch das dortige Wohngebiet. Vorbei am Hohen Neuendorfer Wasserturm wird der Demonstrationszug sich dann über die Oranienburger Straße (B 96) zurück in Richtung des Zentrums von Hohen Neuendorf bewegen, wo auf dem Bahnhofsvorplatz um 10.45 Uhr eine Endkundgebung geplant ist.

Unterstützung vom Stadtverein

Einen Tag vor der Demo steht ein Antrag des Stadtvereins Hohen Neuendorf auf der Tagesordnung der Sitzung der Stadtverordneten, in dem diese aufgefordert werden, sich mit der Fridays-for-Future-Bewegung solidarisch zu erklären und nach Konstanzer Vorbild, den Klimanotstand zu erklären. Der Bürgermeister soll zudem einen Maßnahmenplan zur Umsetzung des Beschlusses und der Beschleunigung der Klimaschutzziele vorlegen.

Von Ulrike Gawande

Egal ob Rot-, Weißwein oder Rose – alle kann man beim ersten Weinfest in Hohen Neuendorf probieren. Gefeiert wird, auch mit Weinen aus den Partnerstädten und anderen kulinarischen Überraschungen, am 17. und 18. Mai im Backofenweg 3.

18.05.2019

Sophie Röber aus Hohen Neuendorf fährt jede Woche für acht Stunden Tanztraining nach Berlin. Die 17-Jährige liebt Hip Hop und Streetdance und gibt ihre Leidenschaft an Kinder im Tanzstudio Birke und an Mitschüler in der Tanz AG des Runge-Gymnasiums weiter.

18.05.2019

Die Kreismusikschule Oberhavel legt eine neue Reihe auf: Den Auftakt bildet ein Open-Air-Konzert in Hohen Neuendorf. Dort musizieren Musikschüler mit Profis. Die MAZ ist Medienpartner.

20.05.2019