Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Gute Nachrichten von Nick
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Gute Nachrichten von Nick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:25 27.05.2018
Nick (13) aus Hohen Neuendorf kämpft sich gerade zurück ins Leben – und wieder auf den Fußballplatz. Quelle: Privat
Hohen Neuendorf

Das ist doch mal eine gute Nachricht aus Hohen Neuendorf: Nick (13), der an Leukämie erkrankt ist und vor sechs Wochen die Transplantation überstanden hatte, ist wieder zu Hause. „Wir können es selbst kaum glauben“, sagt Mutter Stefanie. „Nach sieben Wochen Isolation durfte Nick endlich nach Hause.“ Gerade nach dem schweren Eingriff, bei dem sein Immunsystem komplett gelöscht wurde, stand die Familie vor ungewissen Wochen – mit Hoffen und Bangen. „Wir stehen vor der kritischen Phase“, erklärte damals Vater Nino. „Wir können jetzt nur die Daumen drücken und hoffen, dass die neuen Zellen anwachsen. Die Merkmale vom Spender waren aber gut.“

In der Tat lief der bisherige Heilungsprozess gut. „Wir müssen jedoch nach wie vor sehr vorsichtig sein“, so die Mutter. „Nick muss bis Oktober möglichst keim- und staubarm zu Hause isoliert verbringen.“ Vereinzelt dürfe er Besuch empfangen. „Wenn er raus möchte, geht das nur mit Mundschutz und mit sehr hohem Lichtschutzfaktor.“

Nach wie vor große Unterstützung

Die Unterstützung ist weiterhin groß. „Es liegt noch ein kleiner Weg vor ihm, aber wir sehen schon das Licht“, hofft Mutter Stefanie, dass Nick weiter gesund wird. Der kleine Kicker sei tapfer. „Er ist ein Kämpfer. Das hat man in den letzten Wochen immer wieder gesehen.“

Diese Nachricht wird ganz Oberhavel freuen: Denn am 17. Februar gab es eine große Typisierungsaktion für den schwer erkrankten Nick in der Waldgrundschule Hohen Neuendorf. Diese hatte alle Erwartungen übertroffen. 1737 neue Registrierungen für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) standen am Ende auf der Liste. „Das ist wirklich unglaublich, ich bin überwältigt“, erklärte damals die Mama.

Ebenso überwältigend war das Ergebnis der Spendenaktion, die rund um die Typisierungsaktion lief. 22 587,44 Euro waren dabei zusammengekommen.

Rückblick: Einer für alle, alle für Nick

MAZ vom 19. Februar 2018: "Krebskranker Nick braucht einen Stammzellspender"

MAZ vom 19. Februar 2018: „Freund Vincent bittet: Lasst euch typisieren

MAZ vom 19. Februar 2018: „Welle der Hilfsbereitschaft für den kranken Nick

MAZ vom 19. Februar 2018: „Grüße für Nick von Turbine Potsdam und FC Barcelona"

MAZ vom 19. Februar 2018: „Daumen drücken für krebskranken Nick (13)

MAZ vom 21. Februar 2018: „Von der Suche nach dem Superhelden

MAZ vom 21. Februar 2018: „91 Tore für krebskranken Dribbelkönig Nick

MAZ vom 21. Februar 2018: „Einer für alle, alle für Nick"

MAZ vom 22. Februar 2018: „Krebskranker Nick „würde am liebsten alle umarmen“

MAZ vom 22. Februar 2018: "Alle für Einen"

MAZ vom 26. Februar 2018: "Über 1700 neue Registrierungen für Nick"

MAZ vom 8. März 2018: "Spender für den krebskranken Nick (13) gefunden"

MAZ vom 9. März 2018: „Nicks kleines Herz hat wenig Kraft

MAZ vom 11. April 2018: "Nick kämpft weiter: Transplantation gestartet

MAZ vom 12. April 2018: „Kritische Tage für Nick

Von Sebastian Morgner

Am Mittwochnachmittag war der Spielplatz in der Bergfelder Lehnitzstraße wegen des Befalls der Bäume mit dem Eichenprozessionsspinner gesperrt worden. Die Nester wurden nun beseitigt, so dass der Platz ab Freitag 9 Uhr wieder geöffnet ist.

27.05.2018

Ein Streit zwischen einer Mutter und ihrem erwachsenen Sohn um den Drogenkonsum des jungen Mannes eskalierte am Mittwoch dermaßen, dass die Frau schließlich die Polizei zu Hilfe rief.

24.05.2018

Wegen des Befalls mit dem Eichenprozessionsspinner wurde der Spielplatz in der Lehnitzsstraße in Bergfelde am Mittwoch kurzfristig bis auf weiteres gesperrt. Die Stadtverwaltung will nun schnellstmöglich die Bekämpfung und Entsorgung der Nester beauftragen.

27.05.2018