Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Gute Nachrichten von der Post für Bergfelde
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Gute Nachrichten von der Post für Bergfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 29.03.2019
Zum Jahresende 2018 wurde die Postagentur in Bergfelde aufgegeben. Quelle: Ulrike Gawande
Hohen Neuendorf

Mehrere Anfragen die Deutsche Post AG betreffend, standen am Donnerstag auf der Tagesordnung der Hohen Neuendorfer Stadtverordnetenversammlung. In der Einwohnerfragestunde hatte Bürgermeister Steffen Apelt (CDU) gute Nachrichten für die Bergfelder: So habe es am 25. März ein Gespräch mit der Post gegeben, bei dem die Bemühungen der Stadt, zur Wiedereröffnung einer Postfiliale positiv aufgenommen worden seien. Man habe verschiedene Varianten geprüft, so Apelt. Der Lösungsansatz biete sich nun dadurch, dass der Post eine Fläche in der Brückenstraße, nahe der S-Bahn und der Rampe, durch die Stadt zur Verfügung gestellt werden soll, auf der die Post dann einen Container aufstellen und ihre Dienstleistungen anbieten will.

Antrag abgelehnt

Wegen dieser erfolgreichen Bemühungen der Verwaltung wurde auch ein Antrag des Stadtvereins abgelehnt, mit dem Postfilialen in allen Hohen Neuendorfer Stadtteilen gefordert wurden. Zustimmung fanden hingegen zwei Anträge der Fraktion der Linken, die sowohl eine Paketstation, als auch einen Briefkasten für den Bahnhof Bergfelde anregten. Beide Anträge fanden die Zustimmung der Stadtverordneten, da sie als Ergänzung zur Postfiliale im Container gesehen werden, die nicht 24 Stunden täglich geöffnet habe. Eine weitere Erfolgsmeldung hatte auch noch der Bürgermeister, so soll am Seniorenwohnheim Alep ein weiterer Briefkasten aufgestellt werden.

Von Ulrike Gawande

Die Verabschiedung mit Musik, Tanz und Gedichten war für Monika Dieckmann am Freitagmorgen in der Hohen Neuendorfer Kita „Kids & Co.“ eine gelungene Überraschung. Die Erzieherin gehörte seit der Eröffnung 1998 zum Kitateam. Jetzt geht sie in den Ruhestand.

01.04.2019

Der Kulturkreis der Stadt lädt am 3. Mai zur Lesung ein. Unter dem Motto „Gewisse Nächte“ soll an die Bücherverbrennungen zu NS-Zeiten erinnert werden. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

29.03.2019

Erstmals wurde am Donnerstag die Stadtverordnetenversammlung in Hohen Neuendorf live im Internet gestreamt. Deren Vorsitzender Raimund Weiland freute sich anschließend über die Beteiligung und die dadurch verbesserte Transparenz.

29.03.2019