Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Herbstfest 2020 muss entfallen: Corona durchkreuzt Pläne
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Herbstfest 2020 muss entfallen: Corona durchkreuzt Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 29.05.2020
Das Herbstfest 2019. Quelle: Stadtverwaltung Hohen Neuendorf
Anzeige
Hohen Neuendorf

Die Stadt Hohen Neuendorf muss nun auch ihr auch überregional beliebtes Herbstfest für dieses Jahr absagen. „Wir haben lange Zeit gehofft, dass nach Corona das Herbstfest das erste große Fest sein würde, wo wieder zahlreiche Menschen zusammenkommen, sich austauschen und wieder fröhlich feiern können“, bedauert Bürgermeister Steffen Apelt, dessen Marketing-Team das Event üblicherweise bereits Monate im Voraus organisiert. Leider hätten die neue Eindämmungsverordnung und vor allem der Stufenplan des Kultusministeriums, der auch nach August nur Veranstaltungen bis zu 1000 Besuchern zulassen wird, die Hoffnungen nun endgültig zerschlagen. „Beim Herbstfest sprechen wir aber eher von 4000 bis 5000 Besuchern am Tag“, so Apelt.

Die Stadt wisse um die wirtschaftlich schwierige Lage der Veranstalter, Künstler und Schausteller und bedauere die Absage aus dieser Perspektive. Andererseits sei das gesundheitliche Risiko einer Veranstaltung dieses Formats unkalkulierbar. Zudem würden Steuermittel eingesetzt und den zu erwartenden Erfolg schätzt die Stadt als eher gering ein, denn: „Das Virus wirkt auf viele Menschen auch emotional und steigert ihr Sicherheitsbedürfnis, wodurch sie große Menschenansammlungen meiden werden“, sagt Bürgermeister Steffen Apelt. „Wir möchten unser Publikum keinesfalls enttäuschen, wenn das gewohnte Herbstfest-Feeling durch zu wenig Interesse oder Abstandsregeln und Furcht vor Ansteckung nicht entstehen kann.“

Anzeige

Die Stadtverwaltung richte den Blick nun hoffnungsfroh auf das Jahr 2021, wo das Herbstfest wieder einmal der Höhepunkt im Veranstaltungskalender sein soll.

Von MAZonline