Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Pagoden-Inhaber schenkt der Stadt Schutzmasken
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Pagoden-Inhaber schenkt der Stadt Schutzmasken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 24.04.2020
Bürgermeister Apelt (l.) und Gastwirt Wengui Ye bei der Maskenübergabe im Rathaus. Quelle: Stadtverwaltung Hohen Neuendorf
Anzeige
Hohen Neuendorf

Ein weiterer Akt der Solidarität zwischen zweien, die schon seit vielen Jahren enge Nachbarn sind, ereignete sich am Donnerstag im Foyer des Rathauses. Der Besitzer der „Himmelspagode“, Wengui Ye, überbrachte Hohen Neuendorfs Bürgermeister Steffen Apelt (CDU) zwei schwere Kartons mit insgesamt 2000 Gesichtsmasken. „Ich kenne und liebe die Stadt seit 30 Jahren, das ist eine Herzensangelegenheit für mich“, kommentierte der gebürtige Chinese das Geschenk an die Stadt. Wengui Ye erhielt die rar gewordenen Masken seinerseits durch gute Kontakte zu Handelspartnern. „Gern hätte ich 5000 Masken geschenkt, aber das war leider aktuell nicht möglich“, bedauerte er.

Apelt dankte im Namen der ganzen Stadtverwaltung: „Die Lieferung kommt für uns zum perfekten Zeitpunkt, da wir das Rathaus hoffentlich demnächst wieder für den Publikumsverkehr öffnen können und unsere Mitarbeitenden durch die Masken zusätzlichen Schutz erhalten. Insofern können wir durch das Tragen der Masken auch mit gutem Beispiel voran gehen.“ Zugleich betonte er eindringlich, dass nach wie vor die Abstandsregel und die Hygienemaßnahmen elementar wichtig zur Verhinderung weiterer Ansteckungen seien. Im Rathaus werden zurzeit außerdem Plexiglasscheiben zur Eindämmung von Übertragungen an besucherintensiven Arbeitsplätzen installiert.

Von MAZonline