Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Versuchter Betrug: Spendensammler in Oranienburg und Hohen Neuendorf unterwegs
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Versuchter Betrug: Spendensammler in Oranienburg und Hohen Neuendorf unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 21.02.2020
In beiden gemeldeten Fällen konnten die Polizeibeamten die betreffenden Personen nicht mehr feststellen. (Symbolbild)
In beiden gemeldeten Fällen konnten die Polizeibeamten die betreffenden Personen nicht mehr feststellen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg/Hohen Neuendorf

In der Friedensstraße wurde am Donnerstag (20.Februar) gegen 11 Uhr mehrere Passanten von einem etwa 20 Jahre alten Mann angesprochen. Der Mann gab vor, taubstumm zu sein und bat um Spenden. Er hatte eine Kladde mit einer deutschen Fahne darauf und sammelte Unterschriften. Bei Eintreffen der hinzugerufenen Polizeibeamten konnte der junge Mann nicht mehr festgestellt werden. Etwa zwanzig Minuten später meldeten Zeugen im Hohen Neuendorfer Backofenweg ein Fahrzeug mit französischen Kennzeichen, aus dem mehrere Personen ausstiegen. Sie hielten Schilder in den Händen, auf denen um Spenden für Taubstumme gebeten wurde. Zwei bislang unbekannte Frauen sollen den Personen auch Geld gegeben haben. Auch hier konnten die Personen nicht mehr durch die Polizei festgestellt werden. Ermittlungen wegen versuchten Betruges wurden eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter 03301/85 10 bei der Polizeiinspektion Oberhavel zu melden.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin finden Sie auf unserer Themenseite.

 

Von MAZonline