Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Startschuss für mehr Mitsprache
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Startschuss für mehr Mitsprache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 13.12.2019
Teilnehmer der Gesprächsrunde im Ratssaal des Rathausanbaus von Hohen Neuendorf. Quelle: Robert Roeske
Hohen Neuendorf

Zu einer Denkwerkstatt trafen sich am Freitagnachmittag rund 30 Jugendliche aus Hohen Neuendorf und Birkenwerder im Ratssaal von Hohen Neuendorf. Alle drei weiterführenden Schulen der beiden Nachbarkommunen waren vertreten: die Dr.-Hugo-Rosenthal-Oberschule, die Regine-Hildebrandt-Gesamtschule und das Marie-Curie-Gymnasium. Eingeladen hatten der Fachkreis Jugend, die Fachstelle für Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg und die Vertreter der örtlichen Jugendsolzialarbeit. Zentrale Frage in der Runde: Wie können wir die Jugendbeteiligung in beiden Orten organisieren und somit die neuen Möglichkeiten der Kommunalverfassung nutzen?

Ideenkonferenz im Hohen Neuendorfer Rathaus. Quelle: Robert Roeske

Verschiedene Modelle standen dabei zur Diskussion, zum Beispiel eine Beteiligung in Form eines Jugendbeirats. Außerdem ging es darum, welche Organisationsform überhaupt zeitgemäß ist, welche Themen in Frage kommen und was die Teilnehmer sich für ihre Kommune wünschen. Ganz oben auf der Liste tauchten die Themen Schule, Freizeit und Infrastruktur auf. Es ging um Treffpunkte, Plätze und Angebote für Freizeitaktivitäten sowie günstige Busverbindungen bezahlbaren Wohnraum für die junge Generation.

Der Hohen Neuendorfer Streetworker Andreas Witt kam zu einem klaren Fazit: „Die Stimme der jungen Menschen muss gehört und ernst genommen werden.“ Dabei zeigten sich die Teilnehmer auch Gegenargumenten gegenüber aufgeschlossen und kompromissbereit. Eine „Makulaturbeteiligung“, bei der gar nicht auf sie eingegangen wird, lehnten die Schülerinnen und Schüler jedoch ganz klar ab. Außerdem äußerten sie den Wunsch, ihren Heimatort gemeinsam mit anderen mitzugestalten.

Die Denkwerkstatt wurde als Auftakt und Anstoß betrachtet. Bei einer für März geplanten Jugendkonferenz sollen die Optionen konkret diskutiert und möglichst auch erste Weichenstellungen vorgenommen werden.

Vorbereitung für das Treffen der Jugendlichen im Ratssaal. Quelle: Robert Roeske

Von Helge Treichel

Vier Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren sind am Donnerstag in ein leerstehendes Gebäude in Hohen Neuendorf eingebrochen, während sie die Schule schwänzten.

13.12.2019
Hohen Neuendorf Hennigsdorf / Schildow / Bergfelde - Telefonbetrüger rufen wiederholt Senioren an

Wieder kam es im Landkreis Oberhavel zu Fällen des versuchten Telefonbetruges. Die Angerufenen reagierten richtig und gaben keine persönlichen Daten heraus.

13.12.2019

Für den Sportpark Bergfelde des SV Grün-Weiß Bergfelde wird am Freitag, 13. Dezember, der symbolische erste Spatenstich vollzogen. Die Stadt Hohen Neuendorf investiert insgesamt 10,6 Millionen Euro.

12.12.2019