Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Hohen Neuendorf Weniger Leerstand in der Stadt
Lokales Oberhavel Hohen Neuendorf Weniger Leerstand in der Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 11.06.2019
Das Team der Zahnfabrik (v.l.): Adreana Breuer, Oliver Petersdorf, Juliane Grindel, Martin Janenz und Elke Neumann. Quelle: Helge Treichel
Hohen Neuendorf

Ob Metall oder Keramik – die „Dritten“ kommen seit Februar auch aus einer Werkstatt in Hohen Neuendorf – der „Zahnfabrik KG“ in der Schönfließer Straße. Es ist das Handwerk von Zahntechnikermeister Oliver Petersdorf und seinem dreiköpfigen Team. Am Mittwoch stattete Bürgermeister Steffen Apelt dem Geschäft einen Besuch ab. Es handelt sich dabei um die erste Filiale eines Unternehmens, das Martin Janenz vor knapp 15 Jahren in Berlin gegründet hatte. Seit seinem 17. Lebensjahr sei er in der Branche tätig, sagt der 44-jährige Firmengründer. Der erzählte dem Verwaltungschef, dass in dem Mietobjekt kräftig investiert wurde – allein 150 000 Euro in den Innenausbau. Weitere rund 50 000 Euro entfallen auf die modernen Gerätschaften und Ausstattungen. Gut 150 Quadratmeter Nutzfläche stehen für die aktuell zur Verfügung. Bis zu zehn Arbeitsplätze seien geplant, sagt Janenz während der Führung durch den hellen und wohnlich wirkenden Arbeitsbereich.

Oliver Petersdorf ist Laborleiter der Zahnfabrik in Hohen Neuendorf. Quelle: Helge Treichel

Oliver Petersdorf war es, der seinen Kollegen und Geschäftspartner, den er seit der gemeinsamen Meisterausbildung kennt, auf die Immobilie in Hohen Neuendorf aufmerksam gemacht hatte. Ein Dreivierteljahr hatte der Hohen Neuendorfer das Objekt im Blick. „Und ich hatte schon Kunden aus der Region“, sagt er. Die Standortfrage sei damit geklärt gewesen.

Bürgermeister Apelt besichtigt die Zahnfabrik in Hohen Neuendorf. Quelle: Helge Treichel

Für ihn sei es wichtig, dass es in der Schönfließer Straße keinen Leerstand gibt und wieder Leben einzog, sagt Bürgermeister Apelt. Gern höre er auch, dass alle Mitarbeiter aus der Region stammen. Und so nutzte die Bergfelderin Elke Neumann die Gelegenheit, sich nach den Straßenbauarbeiten an der L 171 zu erkundigen. Auch der zweite Abschnitt inklusive Brückenrampen solle bis zum Jahresende fertig werden, so Apelt. Der kündigte ein Musikereignis in der Schönfließer Straße an – die Fête de la Musique am 22. Juni.

Die Zahnfabrik in der Schönfließer Straße. Quelle: Helge Treichel

Von Helge Treichel

Jede Menge Sport, eine gelungene Open Air-Premiere in Hohen Neuendorf und die Mini-Tanzgruppe beim Kinderfest am TURM in Oranienburg stehen diesmal zur Wahl bei Oberhavels „Foto der Woche“. Die MAZ-Leser entscheiden: Welcher Schnappschuss ist der schönste?

29.05.2019

Passanten in Hohen Neuendorf haben ein spektakuläres Naturschauspiel gesehen. Ein Schwarm Bienen war im Begriff, sich auf einem Trafohaus niederzulassen.

29.05.2019

Mit der Fahrzeug- und einer Werkstatthalle ist nunmehr auch der dritte Bauabschnitt des Bauhofes Hohen Neuendorf beendet. Die Stadt investiert rund 2 Millionen Euro am Standort in der Karl-Marx-Straße.

29.05.2019