Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel In der Nachsaison sind viele Betten frei
Lokales Oberhavel In der Nachsaison sind viele Betten frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 30.01.2014
Quelle: Peter Geisler
Anzeige

Zehdenick. Erstmals seit 1998 verzeichnete die Zehdenicker Tourismuswirtschaft im vergangenen Jahr wieder ein Minus bei den Übernachtungszahlen. Den Rückgang bezifferte der Vorsitzende des Fremdenverkehrsvereins, Gerhard Wöge, mit zwei Prozent auf rund 25000. Die Saison 2013 begann aufgrund der Hochwassersituation im Land mit Verspätung.

Allerdings leide die Branche unter der mageren Vor- und Nachsaison. Erst dauert es Wochen, bis das Geschäft überhaupt in Gang kommt. Und sobald die Sommerferien zu Ende sind, breche nach den Erfahrungen der Gastgeber der Besucherstrom abrupt ab. Die Gastronomen in der Region könnten von den Tagesgästen in der Nebensaison allein nicht leben. Weitere touristische Angebote müssten geschaffen und die Infrastruktur weiter ausgebaut werden, heißt es im Jahresbericht.

Gegen den Abwärtstrend konnte sich der Ziegeleipark Mildenberg behaupten, der sein Besucherergebnis im vergangenen Jahr deutlich verbesserte. Mit 45668 Gästen verzeichnete das Industriemuseum in der Tonstichlandschaft sogar sein zweitbestes Ergebnis seit Bestehen. Die Klostergalerie in Zehdenick besuchten nach Vereinsangaben 12327 Gäste, das Mühlenhaupt-Museum in Bergsdorf 12850. Der Förderverein Kapper Cappe lotste mit seinen Brunchkonzerten 889 Musikliebhaber in die Schorfheide.

Von Cindy Lüderitz

Oberhavel Polizei stellt Feuerteufel von Oberhavel - Brandstifter-Paar stammt aus Zehdenick
31.01.2014
Oberhavel Wilfried Hanke zieht sich aus der Politik zurück - Bürgermeister tritt nicht wieder an
29.01.2014
Oberhavel Mitarbeiter werden in Deeskalationtechniken geschult - Oberhavel führt Alarmsystem in Behörden ein
01.02.2014