Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Klingt wie ein echtes Klavier
Lokales Oberhavel Klingt wie ein echtes Klavier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 12.03.2015
E-Piano Hohen Neuendorf: Die Ideengeber Hartmut und Karin Kölbach, Bürgermeister Hartung und Jungs aus der Singeklasse testeten das E-Piano.
E-Piano Hohen Neuendorf: Die Ideengeber Hartmut und Karin Kölbach, Bürgermeister Hartung und Jungs aus der Singeklasse testeten das E-Piano. Quelle: Sander
Anzeige
Hohen Neuendorf

Grund für ihren Besuch war das neue E-Piano, das die Schule auf Vorschlag des Ehepaars Kölbach im Rahmen des Bürgerhaushalts 2014 nun sein Eigen nennen kann. "Als ich hörte, dass die Schule kein Klavier hat, habe ich es gar nicht glauben können", erklärt Hartmut Kölbach den Grund für seinen Vorschlag.

Die Stadt Hohen Neuendorf ist die einzige Kommune in Oberhavel, die 2014 erstmals einen Bürgerhaushalt im Umfang von 100.000 Euro verabschiedet hat. Insgesamt 148 Einzelvorschläge wurden im vergangenen Jahr von Bürgern eingereicht. 300 Hohen Neuendorfer wählten anschließend ihre Favoriten. Die Stadtverordnetenversammtlung prüfte die Projekte und beschloss die Umsetzung von 14 Vorschlägen im Kostenrahmen von rund 88.000 Euro. Das E- Piano für die Ahorn Grundschule war der erstplatzierte Vorschlag im Bereich "Bildung und Soziales" und wurde schließlich für 1983 Euro angeschafft.

Besonders für die 4a, eine der beiden Singklassen der Grundschule, ist das E-Piano ein Grund zur Freude. Die Schüler werden speziell gefördert. Zwei Stunden in der Woche kommt Musikschullehrerin Anne Gerwinat in die Klasse, um gemeinsam mit Musiklehrerin Jeannette Nowak Gesang zu unterrichten. Mit einem bunten Programm aus Liedern und Gedichten stellten die Viertklässler ihr Können gestern unter Beweis. "Jeder kann singen", sagt Anne Gerwinat, die das zweijährige Projekt bereits zum zweiten Mal an der Ahorn Grundschule betreut.

Fünf Klavierschüler aus der Singklasse weihten das E-Piano gestern dann noch offiziell ein. Ob zwei- oder dreihändig, von Vogelserenate bis Tango, die Besucher waren begeistert. "Der Klang des E-Pianos steht dem eines richtigen Klaviers um nichts nach", stellte Bürgermeister Hartung erstaunt fest, "Die Investition hat sich gelohnt." Folgekosten werden übrigens vermieden, da das elektronische Klavier nicht gestimmt werden muss. Auch Ideengeber Hartmut Kölbach ist zufrieden: "Klassische Musik erweckt das Gehirn. Wir sind gerührt über die Freude an dem Instrument." Seine Frau Karin Kölbach hofft außerdem, dass andere Schulen in der Anschaffung des Musikinstruments eine Anregung sehen.

Auch in diesem Jahr stehen den Hohen Neuendorfern wieder 100.000 Euro aus dem Bürgerhaushalt 2015 zur Verfügung. Bei einer Auftaktveranstaltung am 18. März besteht bereits die Möglichkeit Vorschläge einzureichen.

Für die Viertklässler der Ahorn-Grundschule steht schon jetzt fest: "Das Klavier ist spitze!"

Von Laura Sander

14.03.2015
Oberhavel Olaf Discher geht nach Mecklenburg - Schuhmacher in Gransee macht dicht
11.03.2015
Oberhavel Eltern-Kind-Treff und der Verein Oberhavel Hospiz bereiten Gründung einer Kindertrauergruppe vor - Trauern ist nicht nur eine Sache für Erwachsene
11.03.2015