Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kollision im Schneewirbel auf der A10
Lokales Oberhavel Kollision im Schneewirbel auf der A10
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:58 01.04.2018
Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Quelle: Julian Stähle
Oberkrämer

Am Ostersonntagnachmittag kam es gegen 16 Uhr auf dem nördlichen Berliner Ring in Fahrtrichtung Pankow nahe der Anschlussstelle Oberkrämer zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei dichtem Schneetreiben und regennasser Fahrbahn kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander. Einer der Pkws touchierte daraufhin die Leitplanke und wurde komplett zerstört. Dabei zog sich eine Person so schwere Verletzungen zu, dass sie mit einem Rettungswagen in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Sonntagnachmittag bei winterlichen Witterungsbedingungen auf dem nördlichen Berliner Ring nahe der Anschlussstelle Oberkrämer. Eine Person wurde dabei so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Fahrbereit waren beide Wagen nach dem Unfall nicht mehr. Ein Oranienburger Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung und den Abtransport der Fahrzeuge. Die Autobahn musste für den Zeitraum der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei Walsleben komplett gesperrt werden, so dass es zu erheblichen Verkehrseinschränkungen durch einen Stau über mehrere Kilometer kam. Die Feuerwehren aus Oberkrämer beseitigten die ausgelaufenen Betriebsstoffe und sicherten die Unfallstelle ab. Die Bildung der Rettungsgasse funktionierte in diesem Fall vorbildlich, die Einsatzkräfte kamen gut zum Einsatzort durch.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberhavel und Brandenburg >>

Von MAZonline

Eine Taufe war der Höhepunkt des Ostergottesdienstes am Sonntag in der St.-Nicolai-Kirche in Oranienburg. Von Pfarrer Friedemann Humburg getauft, wurde der acht Monate alte Linus Pilke aus Oranienburg. Würde der junge Mann das feuchte Prozedere tapfer über sich ergehen lassen?

04.04.2018

Trotz Schneeregens strömen am Sonntag zahlreiche Besucher in den Oranienburger Schlosspark. Die Tourismus und Kultur Oranienburg (TKO) hatte zum Osterspaziergang geladen. Der fiel zwar eher kurz aus, aber Bastelstraße und Osterhase sorgten trotzdem für glänzende Kinderaugen.

04.04.2018

Das Liebenwalder Urgestein Willi Fechner und Pfarrerin Michaela Jecht wissen viel über die Taufe in Liebenwalde und den alten Brauch zu diesem Fest. „Ich bin schon so alt, wahrscheinlich bin ich noch mit dem Wasser aus der ’Maus’getauft worden“, sagt Fechner. Tatsächlich wurde das Wasser für die Ostertaufen immer aus fließenden Gewässern geschöpft.

03.04.2018