Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Kremmen Für Tiere auf dem Gnadenhof: Die „Mission Weihnachten“ startet wieder
Lokales Oberhavel Kremmen

Beetz - Für Tiere auf dem Gnadenhof: Die „Mission Weihnachten“ startet wieder

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 16.11.2021
Spendenübergabe im Dezember 2020 auf dem Gnadenhof in Wensickendorf.
Spendenübergabe im Dezember 2020 auf dem Gnadenhof in Wensickendorf. Quelle: Uwe Halling
Anzeige
Beetz

2000 Euro! Was für ein grandioser Erfolg. Als Wulf Hein aus Beetz und Benny Bellack aus Protzen bei Neuruppin zur „Mission Weihnachten“ aufgerufen hatten, sind sehr viele Menschen ihrer Bitte gefolgt, Futterspenden für Tiere auf einem Gnadenhof abzugeben. Kurz vor Weihnachten 2020 sind die Spenden auf dem Gnadenhof in Wensickendorf abgegeben worden.

„Unglaubliche Erfolge“, nennt Wulf Hein das Ergebnis der Aktion vom vergangenen Jahr. „Was als kleine Aktion vor Weihnachten begann, wurde letztes Jahr ein enormer Gewinn für die Tiere auf dem Gnadenhof.“ Schon zum Aktionsende hatten sich die Organisatoren überwältigt gezeigt. „Die Spendenaktion gilt auch als Dankeschön an sämtliche Leute, welche sich das ganze Jahr ehrenamtlich für Tiere einsetzen und sprichwörtlich ihr letztes Hemd einsetzen.“

Aktion dauert bis zum 19. Dezember

Am 7. November begann nun die „Mission Weihnachten 6.0“ für das Jahr 2021. Sie dauert bis zum 19. Dezember. „Wir sammeln Futter jeglicher Art“, sagt Wulf Hein. „Büchsen, Säcke, Tüten und mehr. Egal ob für Hunde, für Katzen, Kaninchen und so weiter“, so der Beetzer weiter, der auch die Kita in Sommerfeld und den Hort in Beetz leitet. Allerdings gibt es Einschränkungen. „Wir sammeln ausschließlich Futterspenden und keine Sachspenden.“ Auch Geldspenden seien nicht erwünscht. Außerdem weist er darauf hin, dass Frischfutter wie BARF aus hygienischen Gründen nicht angenommen werden dürfe. Spenden wie Obst und Gemüse werden nur im Zeitraum zwischen dem 13. und 19. Dezember angenommen, also in der letzten Woche der Aktion.

Spenden könne jede Person, „egal ob Einzelperson, als Verein, als Firma, Einrichtung oder Träger“, erklärt Wulf Hein. „Die Futterspenden bringen wir wieder persönlich zum Gnadenhof Wensickendorf.“

Gesammelt wird zwischen Neuruppin und Kremmen

Gesammelt wird im Raum Beetz, Sommerfeld, Fehrbellin, Neuruppin, Linum und Kremmen. Wer spenden möchte, kann sich an die beiden Organisatoren wenden – per Anruf oder WhatsApp oder E-Mail. Benny Bellack aus Protzen ist erreichbar per E-Mail an Ben.Bellack@yahoo.de oder 0162/9271569. Wulf Hein aus Beetz können Interessierte im Internet per E-Mail an Kindergarten.Beetz-Sommerfeld@gmx.de oder 0162/9446521 erreichen.

Die Aktion ist in den vergangenen Jahren immer größer geworden. Noch im Jahr 2019 kamen Futterspenden im Wert von etwa 700 Euro zusammen. Im vergangenen Jahre war es dann schon ein Wert von rund 2000 Euro, wie Wulf Hein berichtet.

Von Robert Tiesler