Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Bell, Book & Candle begeistern in der „Tiefsten Provinz“
Lokales Oberhavel Kremmen Bell, Book & Candle begeistern in der „Tiefsten Provinz“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 23.11.2019
Bell, Book & Candle im Theater "Tiefste Provinz" in Kremmen. Quelle: Robert Tiesler
Kremmen

Die Band „Bell, Book & Candle“ steht auf der Bühne des Kremmener Theater „Tiefste Provinz“ – und das gleich an vier Abenden hintereinander. Die Shows am Donnerstag und Freitag waren ausverkauft. Auch am Sonnabend wird das Theater bis auf den letzten Platz besetzt sein. Am Mittwoch, bei der zweiten Zusatzshow, war das Haus immerhin dreiviertel gefüllt. Etwa 400 Menschen wollen sich den Auftritt nicht entgehen lassen.

Theaterchef Andreas Dalibor ist zufrieden. „Ich höre sie heute zum dritten Mal“, sagte er am Freitagabend. „Ich finde, die neuen deutschen Songs sind super geworden.“ Im Zuge der vier Live-Tage in Kremmen habe er festgestellt, dass die Band das zehnte Jahr in der „Tiefsten Provinz“ auftrete. Immer im November ist „Bell, Book & Candle“ in Kremmen.

Die Band gibt es seit 1994. Mit „Rescue me“ hatte sie 1997 ihren größten Hit. 1998 folgte „Read my Sign“. Inzwischen gibt es auch Lieder auf Deutsch. Mit „Wie wir sind“ begann dann auch die Show in Kremmen.

Volles Haus in Kremmen. Quelle: Robert Tiesler

Und Andreas Dalibors Lieblingslied? „An den Ufern der Nacht“, sagte er am Freitagabend. „Das ist eigentlich ein Puhdys-Lied. Aber sie hat die Stimme dafür“, er meint Sängerin Jana Groß, „da kriege ich Tränen in die Augen. Aber auch ihre Hits gehören einfach dazu.“

Das Konzert am Freitagabend kam sehr schnell in Fahrt. Schon beim zweiten Song klatschte das Publikum in Kremmen kräftig mit.

Auch 2020 wird „Bell, Book & Candle“ wieder nach Kremmen kommen – das steht schon fest.

Von Robert Tiesler

Rund 20 Jugendliche waren im Serengeti-Park und haben dort etwas über den Zusammenhang zwischen Affen und Palmöl erfahren. Am Freitagabend gaben sie ihr Wissen im Kremmener Jugendclub weiter.

23.11.2019

In Kremmen soll die Satzung für den Bürgerhaushalt geändert werden. Danach sind ist die Teilnahme erst ab zwölf Jahren möglich. Auch soll die Wahl erst im Herbst für das nächste Jahr stattfinden – das bedeutet auch, dass es keinen Bürgerhaushalt 2020 geben könnte.

22.11.2019

Großer Tag für Erna Schwarzer. Die Kremmenerin feierte am Donnerstag ihren 100. Geburtstag. Schon bis 1950 lebte sie in der Stadt, zog dann nach Berlin. Vor elf Jahren kehrte sie zurück. Das Kurzzeitgedächtnis lässt zwar nach, aber zum Arzt muss sie nie.

22.11.2019