Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Bürgerhaushalt: Sieg für die Weihnachtsbeleuchtung
Lokales Oberhavel Kremmen Bürgerhaushalt: Sieg für die Weihnachtsbeleuchtung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:17 07.04.2019
Weihnachtsbeleuchtung (Symbolbild).
Weihnachtsbeleuchtung (Symbolbild). Quelle: Archiv
Anzeige
Flatow

Zur Wahl des Bürgerhaushaltes 2019 in Flatow kamen am Mittwochabend 35 Leute in den Ortsbeirat. Das teilte Ortsvorsteher Gert Dietrich am Donnerstag mit. „Die Bude war rappelvoll wie ewig nicht mehr“, sagte er. Das zeige, dass die Bürger Interesse daran hätten, mitzubestimmen. Flatow hat zur Umsetzung von Ideen aus dem Bürgerhaushalt etwa 6400 Euro zur Verfügung. Jeder Teilnehmer der Wahl kann drei Punkte vergeben – komplett oder aufgeteilt auf mehrere Projekte.

Mit 34 Punkten gewann der Vorschlag, Weihnachtsbeleuchtung anzuschaffen. Für etwa 2100 Euro sollen voraussichtlich sieben Leuchten angeschafft werden. Auf Platz zwei steht mit 25 Punkten die Sanierung des Kriegerdenkmals. Dafür gibt es momentan zwei Kostenschätzungen – die Rede ist von 4800 Euro, allerdings müsse auch noch der Denkmalschutz angehört werden, sagte Susanne Rücker, die in der Verwaltung für den Bürgerhaushalt zuständig ist. Wegen der hohen Kosten könnten die Arbeiten aufgeteilt werden, so dass ein Teil davon erst 2020 bezahlt werden müsse.

Ein Sandkosten für den Sportplatz und ein Volleyballnetz landeten auf dem dritten Platz mit 18 Punkten. Sitzbänke an der Hauptstraße kamen auf Platz vier mit 16 Punkten.

Gert Dietrich ist mit dem Ablauf der Wahl zufrieden, merkte allerdings an, dass der Aufwand doch ziemlich hoch sei. „Aber die Leute haben das gut angenommen, deshalb machen wir das jetzt so.“

Von Robert Tiesler