Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Bürgerhaushalt: Badestelle bekommt Bänke und Mülleimer
Lokales Oberhavel Kremmen Bürgerhaushalt: Badestelle bekommt Bänke und Mülleimer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:42 09.04.2019
Wahl zum Bürgerhaushalt (Symbolbild).
Wahl zum Bürgerhaushalt (Symbolbild). Quelle: privat
Anzeige
Sommerfeld

Zur Wahl des Sommerfelder Bürgerhaushaltes kamen am Montagabend 27 Leute in den Sitzungssaal hinter der alten Schule. „Das zeugt vom großen Interesse an dem Vorgang“, sagte Ortsvorsteher Jürgen Kurth (UWG/LGU) am Dienstag. Elf Vorschläge standen zur Wahl, jeder hatte drei Stimmen, die an ein Projekt gehen konnten oder verteilt auf mehrere.

„Es zog sich wie ein roter Faden durch einen Großteil der Vorschläge: Sommerfeld soll schöner, wohnlicher und lebenswerter werden“, so Jürgen Kurth weiter. Sommerfeld stehen im Bürgerhaushalt 6793 Euro zur Verfügung.

2000 Euro kostet der Badesee-Vorschlag

Auf Platz eins landete bei der Abstimmung die Ausstattung der Badestelle Sommerfeld mit Bänken, Mülleimern und einer Umkleidekabine. Dafür gab es 19 Punkte. Das kostet etwa 2000 Euro. Dahinter folgten Blühinseln an der Wesering. Dazu gehört eine Blumenwiese als Insektenweide. Der Vorschlag bekam 17 Punkte. Etwa 500 Euro sind dafür vorgesehen. Platz drei ging mit 16 Punkten an die Weihnachtsbeleuchtung in der Dorfstraße. Für sieben Leuchten sei das machbar. Kosten: etwa 2100 Euro. Eine Tischtennisplatte schaffte es auf den vierten Platz mit 15 Punkten. Sie könnte für 1900 Euro noch auf dem Spielplatz realisiert werden.

Jürgen Kurth geht davon aus, dass das Geld aus dem Bürgerhaushalt für diese vier Projekte ausreiche und dass die Vorschläge noch dieses Jahr umgesetzt werden. Die Vorbereitung der Wahl durch Susanne Rücker aus der Kremmener Verwaltung bezeichnete er als professionell.

Von MAZonline