Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Corona-Virus: Verwaltung will Einkaufsvermittlungsservice einrichten
Lokales Oberhavel Kremmen Corona-Virus: Verwaltung will Einkaufsvermittlungsservice einrichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 16.03.2020
Ältere sollten jetzt zu Hause bleiben.
Ältere sollten jetzt zu Hause bleiben. Quelle: Silas Stein/dpa
Anzeige
Kremmen

Die Stadt Kremmen möchte einen Einkaufsvermittlungsservice auf die Beine stellen. Er sei für die Bürgerinnen und Bürger gedacht, die einer Risikogruppe, also chronisch Kranke und ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, angehören „und sich umso zwingender von größeren Menschenmengen fernhalten müssen und sich weder in Bussen noch in Supermärkten aufhalten sollten“, sagte Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) am Montag.

Es werden dafür Freiwillige gesucht, die gern kleine Einkäufe mit erledigen wollen und können, um in dieser besonderen Situation ihren Mitmenschen zu helfen. Voraussetzung sei, „dass Sie selbst keiner Risiko-Gruppe angehören“, so Busse weiter.

Nutzer und Helfer werden gebeten, sich unter 033055/9 98 16 oder unter einkaufshilfe@kremmen.de zu melden. Es soll angegeben werden, in welchem Ortsteil Sie helfen wollen oder wo Hilfe benötigt wird.

Die Koordinierung erfolge montags bis donnerstags in der Zeit zwischen 8 und 16 Uhr und am Freitag zwischen 8 und 13 Uhr, so Sebastian Busse weiter.

Von MAZonline