Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Die Goethe-Stele ist zurück: Schüler gestalten den Eingangsbereich
Lokales Oberhavel Kremmen Die Goethe-Stele ist zurück: Schüler gestalten den Eingangsbereich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 27.09.2019
Der Goethe-Kopf ist wieder dort, wo er hingehört: Im Eingangsbereich der Kremmener Goetheschule. Quelle: Schule
Kremmen

Farbenfroh erstrahlt der Eingangsbereich der Goethe-Schule. Schülerinnen und Schüler der Ober- und Grundschule haben gemeinsam mit Graffitikünstler Patrick Kieper drei Tage lang die Wand gestaltet.

Die Stele von Goethe, die einst auf mysteriöse Weise verschwand und dann plötzlich und unerwartet wieder auftauchte, steht seit dieser Woche auf seinem angestammten Platz“, sagt Grundschulleiterin Annette Borchert.

Die Schülerinnen und Schüler packten mit an. Quelle: Schule

Der Kremmener Schmiedemeister Frank Köpke habe nun für sicheren Stand am alten Platz gesorgt. „Die Stehle ist nun nicht mehr beweglich. Alle freuen sich, dass der Goethe-Kopf wieder da ist. „Das Projekt finanzierte der Förderverein der Grund- und Oberschule. Ohne ihn wäre das nicht möglich gewesen“, so Annette Borchert.

Sie findet besonders gut, dass Schülerinnen und Schüler beider Schulen gemeinsam am Projekt teilnahmen. „Wir sind durch die Klassen gegangen und haben gefragt, wer Lust hat, beim Kunstprojekt mitzumachen. Es gab im Vorfeld ein Treffen. Ideen wurden zusammengetragen und mit Bleistift aufgezeichnet. Am Ende hatte uns Patrick Kieper zwei Vorschläge unterbreitet.“

Das Feedback sei rundum positiv. „Wir sind total happy. Jeder freut sich, wenn er den Goethe-Kopf wieder sieht“, berichtet Annette Borchert. „Es war auch gut, dass Schüler direkt beim Projekt dabei waren.“

Von Sebastian Morgner

Ein versuchter Einbruch in ein Bötzower Einfamilienhaus, ein Pkw-Fahrer in Zehdenick ohne Führerschein, dafür aber unter Drogen, ein herrenloser Audi auf der A111 – dies und mehr gibt es im aktuellen Polizeiüberblick aus Oberhavel vom 27. September 2019.

27.09.2019

Im Herbst lohnt sich ein Besuch des Waldes besonders. Zwischen Rüthnick, Grieben, Beetz, Sommerfeld und Neuendorf gibt es ein sehr großes, unzerschnittenes Waldgebiet. Frische Luft, und Tiere beobachten kann man auch.

27.09.2019

In Staffelde, Groß-Ziethen und Flatow ist die Feuerwehr auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Dazu sind mehrere Werbebanner aufgehängt worden. In den nächsten Jahren gehen mehrere Mitglieder aus Altersgründen aus dem aktiven Dienst.

27.09.2019