Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen So viel Buntes wurde im Pfarrhaus in Flatow gebastelt
Lokales Oberhavel Kremmen So viel Buntes wurde im Pfarrhaus in Flatow gebastelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.04.2019
Basteln mit Nadja Guse aus Flatow – Lena (7) hat begeistert mitgemacht und will auch gerne wiederkommen. Quelle: Jeannette Hix
Flatow

Immer, bevor Gemeindekirchenratsvorsitzende Nadja Guse (47) mit den Kindern vor Feiertagen bastelt, stöbert sie zuerst im Internet. Dann bastelt sie im stillen Kämmerlein ganz allein. „Ich probiere erst aus, ob alles so klappt und ob die im Internet bestellten Bastelsachen auch halten, was sie versprechen“, sagt Nadja Guse.

Diesmal hat sie den Bastelleim vorher auf die Styroporeier gestrichen und geschaut, ob der Glitzersand darauf auch hält. Und zum Glück macht er das wirklich, wie vom Hersteller versprochen. Da stand ja dem Bastelnachmittag im Gemeinderaum vom Pfarrhaus in Flatow am Sonnabend nichts mehr im Weg. Acht Kinder aus der Umgebung waren zum Bastelnachmittag angerückt. Zwölf weitere hätten eigentlich Platz gehabt. Ganz vertieft streicht Lena (7) aus Flatow ihr Ei mit dem Bastelleim oder bunter Farbe ein.

Nadja Guse denkt auch schon an den Weihnachts-Bastelkurs für Kids

Doch sie werkelt nicht nur Ostereier, sondern auch Küken. „Das war ganz einfach“, sagt Lena. „Ich habe einfach das Ei gelb angemalt, Augen und einen orangefarbenen Schnabel aufgebracht und kleine Füßchen ins Styropor gesteckt“, sagt die Schülerin. Und damit das Osterküken noch bunter wird, hatte Nadja Guse im Internet noch bunte Federn zum Einstecken bestellt. Wen Lena mit ihren Bastelkreationen beschenken will, weiß sie noch nicht.

Dafür hat aber Nadja Guse schon wieder einen Plan – für Weihnachten. Denn nur zu Ostern und zu Weihnachten bietet sie die Bastelnachmittage an. Letztes Jahr Weihnachten haben wir Einweckgläser mit Bastelkleber bestrichen und in Kunstschnee gewälzt“, sagt Nadja Guse.

Die Bastelkurse sind kostenlos

Wer wollte, konnte noch kleine Glöckchen anbringen oder anderes Weihnachtliches. „Das Basteln macht mir einfach Spaß“, sagt Nadja Guse, die zum Weihnachtsfest auch immer ihre ganze Familie „bebastelt“. „Meine Schwester bekommt jedes Jahr einen neuen Türkranz. Aber ich erstelle auch Adventskränze und Gestecke“, sagt die Mutter einer Tochter (18) und eines Sohnes (16).

Die Bastelnachmittage sind für die Kinder kostenlos. Wer will, kann eine Spende geben, von der neues Bastelzeugs gekauft werden kann. Wenn die Spenden nicht reichen, greift Nadja Guse auch gerne mal ins eigene Portmonee.

Zum letzten Weihnachtsbasteln waren jedenfalls rund 20 Kinder da. Und Nadja Guse freut sich schon jetzt wieder auf die Adventszeit, um für sich selbst und mit den Kindern endlich wieder basteln zu können.

Von Jeannette Hix

Die Blues Nacht im Scheuenviertel zieht Hunderte Besucher an.

03.04.2019

Im Zweiten Weltkrieg gab es ein zweites Berlin. Am Krämerwald, zwischen Eichstädt und Groß-Ziethen befanden sich mehrere Scheinanlagen, die während der Bombenangriffe eine Großstadt simulieren sollten.

01.04.2019
Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Freitag

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist am Freitag mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

28.03.2019