Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Enkeltrick-Betrüger abgeblitzt
Lokales Oberhavel Kremmen Enkeltrick-Betrüger abgeblitzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 25.04.2019
Die Betrugsversuche am Telefon reißen nicht ab – am Mittwoch wurden der Polizei zwei weitere Versuche bekannt. Quelle: dpa/Jan-Philipp Strobel (Symbolbild)
Flatow/Hennigsdorf

Erneut ist in Oberhavel zweimal versucht worden, Leute unter Anwendung des sogenannten Enkeltricks abzuzocken.

Laut Polizei habe eine 59-jährige Frau aus Flatow am Mittwochmittag den Anruf eines Mannes erhalten, der sich als Neffe vorstellte und das Gespräch mit den Worten „Hallo Tante!“ begann. Die Frau durchschaute den Betrugsversuch schnell und ließ den Unbekannten mit seiner Bitte um Geld abblitzen, in dem sie das Gespräch beendete.

In Hennigsdorf meldete sich ebenfalls am Mittwoch eine Frau per Telefon bei einem 74-jährigen Mann und fragte nach mehreren Zehntausend Euro für den Kauf einer Wohnung. Auch hier durchschaute der Angerufene die betrügerischen Absichten schnell, brach das Telefonat ab und informierte die Polizei.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Im Kremmener Theater „Tiefste Provinz“ wird am 3. Mai lustig: Mit seinem Programm „In der S-Bahn geboren“ kommt Kabarettist Andreas Krenzke ins Scheunenviertel.

23.04.2019

Die MAZ veranstaltet ein Wahlforum. Zur Kommunalwahl 2019 findet eine Diskussionsrunde am 15. Mai in der „Scheune 29“ statt. Dort sollen mit den Kandidaten aktuelle Kremmener Themen besprochen werden.

24.04.2019

Rund 15 Händler und viele Besucher pilgerten am Ostersonntag nach Kremmen. Dass es diesmal weniger Anbieter als sonst waren, lag unter anderem am Feiertag.

24.04.2019