Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Feuerwehr-Standort: Ortsbeirat tagt nicht öffentlich
Lokales Oberhavel Kremmen Feuerwehr-Standort: Ortsbeirat tagt nicht öffentlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 14.02.2019
An der Straße der Einheit / Im Park soll die neue Feuerwache entstehen. Quelle: Robert Roeske
Kremmen

Zwar tagt am kommenden Montag, 18. Februar, um 19 Uhr der Kremmener Ortsbeirat – allerdings nicht öffentlich. „Auf Wunsch des Bürgermeisters“, sagte Ortsvorsteher Eckhard Koop (parteilos) am Donnerstag. Sebastian Busse wird bei der Sitzung dabei sein.

Wie dem Politik-Bereich der Kremmener Internetseite zu entnehmen ist, geht es einzig und allein um den Standort der Feuerwache in Kremmen. „Es ist eigentlich auch nur eine nicht öffentliche Arbeitsberatung“, so Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) am Donnerstag auf Nachfrage.

Der Ortsbeirat habe in den vergangenen 20 Jahre nie ohne Öffentlichkeit getagt, „das entspricht auch nicht meinem Demokratieverständnis“, so Eckhard Koop. „Aber ich beuge mich der Anordnung.“

Am 31. Januar hatten sich die Stadtverordneten mehrheitlich für einen neuen Feuerwehr-Standort an der Straße der Einheit entschieden. Der Ortsbeirat hatte sich zuvor dagegen ausgesprochen. Die stellvertretende Ortsvorsteherin Heidi Sommer (Linke) kritisierte daraufhin die Entscheidung der Stadtverordneten.

Von Robert Tiesler

Regisseurin Katja Malinowski holte den Musiker Bosse und Schauspieler Bjarne Mädel nach Kremmen. In der Stadt ist sie auch aufgewachsen. Seit Dienstag ist der Videoclip zum Song „Ich warte auf dich“ online.

16.02.2019

Die CDU in Kremmen stellt das Personal für die Kommunalwahl 2019 vor. Allein für das Stadtparlament treten 19 Leute an – erstaunlicherweise sogar Bürgermeister Sebastian Busse.

16.02.2019

Coole Männer beim Karneval in Beetz und Falkenthal, Rockabilly in Hohen Neuendorf, ein tierischer Autofahrer in Oranienburg – insgesamt stehen fünf neue Motive zur Wahl für Oberhavels „Foto der Woche“.

13.02.2019