Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Alte Schachteln? Von wegen!
Lokales Oberhavel Kremmen Alte Schachteln? Von wegen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 03.07.2019
Ulrike Schmidt gibt in ihrer Papier- und Kunstwerkstatt an der Berliner Straße 7 Schachtel- und Buchbinderkurse für Bastelfreunde. Quelle: Jeannette Hix
Kremmen

Der Leim steht bereit, die Schere, das Lineal, das Falzbein, Teppichmesser und das Papier sind auch ausgebreitet – jetzt können Papierkünstlerin Ulrike Schmidt (58) und ihre Kursteilnehmer, wie Kremmens Tourismus-Chefin Andrea Busse, loslegen. In der Papier- und Kunstwerkstatt in Kremmen an der Berliner Straße 7 hat Ulrike Schmidt am Wochenende wieder Kurse für Bastlerfreunde gegeben.

Die Teilnehmer falten, kleben und schneiden alles, was man so aus Papier herstellen kann. Bilderrahmen, mehrfach aufklappbare Kästchen in allen Farben und Größen oder Einbände für Notiz- oder Lesebücher.

„Zuerst erkläre ich den Leuten immer die verschiedenen Papiersorten. Denn jedes Papier verhält sich bei der Bearbeitung anders“, sagt die Künstlerin, die sonst in einer Berliner Schule die japanische Behandlungsmethode Zen Shiatsu lehrt.

Seit zwei Jahren gibt es die Bastelkurse in Kremmen

So ist zu erfahren, dass sich härteres, dickeres Papier besser bearbeiten lässt als dünneres. Denn je dünner das Papier ist, um so eher wird es sich beim Leimen einrollen. „Am liebsten arbeite ich mit handgeschöpftem Papier“, sagt Ulrike Schmidt. Das sei aber auch das teuerste. Denn im Gegensatz zu industriell verarbeitetem Papier, dessen Faser in eine Richtung verläuft und man beim Verarbeiten auch diese Richtung beachten muss, sei handgeschöpftes Papier besser zu verarbeiten.

Angefangen hat die Papierleidenschaft von Ulrike Schmidt vor zwölf Jahren. Das Buch „Der Weg des Künstlers“ von Julia Cameron (Knaur, 10,99 Euro) habe sie auf die Idee gebracht.

Von jh

Die Kameraden aus Oberhavel machten sich am Sonnabend auf den Weg dorthin. Der erste Zug der Brandschutzeinheit Oberhavel, der aus Tanklöschfahrzeugen besteht, traf sich um 5.30 Uhr in Birkenwerder, um mit 22 Leuten aus Schildow, Hennigsdorf, Staffelde/Groß-Ziethen, Birkenwerder und Löwenberg aufzubrechen.

30.06.2019

Die Rhinland Agrargesellschaft Kremmen hat losgelegt – die ersten Gerstenfelder sind abgeerntet.

30.06.2019

In Hohenbruch hat am Mittwochmorgen ein Motorradfahrer beim Überholen einen Unfall gehabt. Ein Kleintransporter kam ihm entgegen. Der Schaden war hoch.

26.06.2019