Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Die Alte Dorfstraße ist plötzlich keine Holperpiste mehr
Lokales Oberhavel Kremmen Die Alte Dorfstraße ist plötzlich keine Holperpiste mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 10.07.2019
Die Alte Dorfstraße in Groß-Ziethen sieht nun mit dem Belag gerade ziemlich neu aus. Quelle: Frank Liedke
Groß-Ziethen

Die Zeit des Schlagloch-Golfs ist in Groß-Ziethen vorerst vorbei. Die Alte Dorfstraße hat einen neuen Belag bekommen. Die Landesstraße 17 ist im Bereich des Dorfes nun eine glatte Piste.

Und das, während Ortsvorsteherin Astrid Braun im Kurzurlaub war. Was den Kremmener Frank Liedke zu diesen Worten veranlasst hat: „Danke ... ja, wem eigentlich? Astrid Braun (...), weil die auswärts ist und die Bauarbeiter in Ruhe arbeiten konnten?“

Am Mittwochnachmittag nahm Groß-Ziethens Ortschefin die „neue“ Straße dann aber in Augenschein und war hörbar begeistert. „Ich bin sehr angetan“, sagte sie im Gespräch mit der MAZ. Sie dankt dem Landesbetrieb, der die Arbeiten durchführte. „Vor allem, dass es diesmal so grundhaft erledigt worden ist.“ Sie kündigte zudem an, dass der Split, der sich derzeit noch auf der Fahrbahn befinde, in absehbarer Zeit mit einer Kehrmaschine entfernt werde. Dass es in Kürze noch eine Oberflächenbehandlung durch den Landesbetrieb geben würde, sei bekannt gewesen, dass sie aber so umfassend sei, nicht.

Neuer Belag für die Alte Dorfstraße. Quelle: Frank Liedke

Kremmens Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) schrieb am Mittwoch vom Urlaub aus auf Facebook: „Vielen Dank an die Straßenmeisterei aus Nassenheide, die damit ihr Wort gehalten hat. Für die Groß-Ziethener Bewohner kommt nun ein weiteres Stück Lebensqualität ins Dorf zurück.“

Bislang gilt im Dorf Tempo 30 – wegen Straßenschäden. Astrid Braun hofft, dass Groß-Ziethen nun nicht zu einer Rennpiste wird. „Sollten wir feststellen, dass hier durchgebrettert wird, werden wir uns kümmern“, kündigte sie am Mittwoch an.

Vorerst schlaglochfrei. Quelle: Frank Liedke

Erst vor ein paar Tagen war Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu Gast im Schloss Ziethen im Dorf. Sie „genoss“ bei der Anreise mit dem Auto noch die Groß-Ziethener Schlaglochpiste, die nun für einige Zeit Geschichte sein dürfte.

Von Robert Tiesler

Ingo Sievers (44) aus Sommerfeld ist der Vorsitzende des Fördervereins für die Sommerfelder Kita und die Beetzer Grundschule. „Wenn ich was kriege, dann ist es auch klar, dass ich mich einbringe“, sagte er sich, als er 2010 in den Verein eintrat. Ein Porträt in der Reihe „Treue Seele“.

09.07.2019

Die Sommerfelder wünschen sich ein neues Bürgerhaus. Zwei Standorte im Dorf sind ins Auge gefasst worden, einer davon liegt an der Gabelung Griebener Weg/Schwarzer Weg. Dort muss aller noch die Grundstücksfrage geklärt werden.

09.07.2019

Für Familien mit geringem Einkommen werden ab 1. August Kita, Hort und Tagespflege kostenlos – wenn sie noch bis 31. Juli das nötige Formular einreichen! Den Link dazu gibt es im Artikel.

08.07.2019