Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Neue Diskussion um Standort für die Feuerwehr
Lokales Oberhavel Kremmen Neue Diskussion um Standort für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 30.01.2019
Das jetzige Gebäude der Feuerwehr in Kremmen. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Kremmen

Der Kremmener Ortsbeirat spricht sich gegen den geplanten neuen Standort für die Feuerwehr aus. Das sagte Ortsvorsteher Eckhard Koop (parteilos) am Dienstagabend im Bauausschuss. Weil es am jetzigen Standort an der Straße der Einheit zu wenige Erweiterungsflächen gibt, soll nun ein paar Meter weiter neu gebaut werden. Es geht um die Fläche, auf dem sich jetzt ein unbefestigter Parkplatz sowie ein kleiner Teil des Sportplatzes befindet. Wie Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) bei der Vorstellung der Idee sagte, sei das Vorhaben auch mit dem Fußballverein abgesprochen, eine Ersatzfläche bereits eingeplant.

Man müsse vorausschauend planen, sagte Eckhard Koop im Ausschuss. Wenn man davon ausgehe, dass Kremmen wachse und die Schule irgendwann erweitert werden müsse, sollte dieser Standort nicht durch die Feuerwehr verbaut werden. Außerdem sieht der Ortsbeirat Gefahrenpotenziale, wenn die Einsatzfahrzeuge immer durch die Altstadt fahren müssen. Die Mitglieder machen stattdessen den Vorschlag, nochmals einen Standort am Schlossdamm neben dem Supermarkt zu prüfen – auch wegen der günstigen Lage. Allerdings ist dieser nun wieder vorgeschlagener Standort durch den Bürgermeister schon ausgeschlossen worden. Darauf wies am Dienstagabend auch Arthur Förster (UWG/LGU) hin. Das Thema muss am Donnerstag von den Stadtverordneten besprochen werden.

Von Robert Tiesler