Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Spargellauf erstmals im Scheunenviertel
Lokales Oberhavel Kremmen Spargellauf erstmals im Scheunenviertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 18.03.2019
Start in Kremmen mit Hans-Jürgen Köhler (l., Team Oberhavel), Bürgermeister Sebastian Busse (2.v.l.) und Spargelhofchef Malte Voigts (2.v.r.). Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Kremmen

Der Spargellauf findet in diesem Jahr erstmals im Kremmener Scheunenviertel statt. Gestern nannten die Veranstalter Details zu diesem Sportevent, das am 24. Mai stattfinden soll. Zuvor wurde der Lauf mehrere Male im Oranienburger Schlosspark durchgeführt. „Aus organisatorischen und logistischen Gründen“ ziehe man nach Kremmen, sagte Hans-Jürgen Köhler, der Vorsitzende vom Team Oberhavel.

Der Verein erhofft sich vom neuen Standort im Scheunenviertel, besser wahrgenommen zu werden. „Der Schlosspark war immer eine abgeschlossene Sache“, sagte Vorstandsmitglied Helge Linke am Freitag. „Das hat da von außen kaum jemand wahrgenommen. Wir denken, dass wir hier durch die offene Kulisse doch mehr Aufmerksamkeit hervorrufen können.“ Wobei man Kremmen von Anfang an auf dem Plan gehabt habe, aber anfangs habe es mehr Verfechter für den Schlosspark gegeben.

Anzeige

Der neue Standort hat auch für den Hauptsponsor Vorteile. „Wir haben über die Idee diskutiert“, sagte Beate Gebauer, die für die PR auf dem Spargelhof Kremmen zuständig ist. „Natürlich ist das hier unsere Scholle, und wir wollen als Spargelhof ja was für Kremmen machen.“ Die Chance sei groß, dass Leute kommen, die das Scheunenviertel noch nie besucht haben. Zumal könne flexibler in Sachen Spargel reagiert werden.

Denn für alle Teilnehmer des Laufes gibt es – je nach Anzahl der geschafften Runden – Spargel. Drei Stangen pro Runde. Diese ist im Scheunenviertel 1000 Meter lang. Der Start soll um 18 Uhr erfolgen. Die Anmeldung ist seit Freitag möglich, die Gebühr beträgt 6 Euro, für sechs- bis 13-Jährige 2,50 Euro. 300 Läufer können dabei sein. Eine kurzfristige Anmeldung vor Ort sei diesmal nicht möglich, sagten die Veranstalter vom Team Oberhavel.

Kremmens Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) freut sich über das für die Stadt neue Event. „Ich begrüße das sehr.“ Er geht davon aus, dass die Scheunenbetreiber an diesem Tag auch ein Catering anbieten. „Wir wollen ja erreichen, dass die Leute danach noch mal wiederkommen.“

Von Robert Tiesler

Anzeige