Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Resist to Exist: Bei „Nation of Gondwana“ funktioniert’s
Lokales Oberhavel Kremmen Resist to Exist: Bei „Nation of Gondwana“ funktioniert’s
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 01.08.2019
„Nation of Gondwana" am Kiessee in Grünefeld. Quelle: Enrico Berg
Kremmen

Wenn es um das Problem der Baugenehmigung für das Punkfestival „Resist to Exist" in Kremmen geht, dann war in den vergangenen Tagen auch immer wieder vom Techno-Event „Nation of Gondwana“ im Schönwalder Ortsteil Grünefeld die Rede. Es hieß, dort sei keine Baugenehmigung nötig.

Die MAZ wollte es genau wissen und erkundigte sich im Landratsamt des Havellandes in Rathenow. „Das Festival selbst benötigt derzeit keine bauaufsichtliche Genehmigung“, teilte Norman Giese, der Pressesprecher der dortigen Kreisverwaltung, mit. „Es werden lediglich die fliegenden Bauten durch das Bauordnungsamt abgenommen. Die Einhaltung der übrigen öffentlich-rechtlichen Vorschriften und die Einholung anderer gegebenenfalls erforderlicher Genehmigungen obliegt dem Veranstalter.“ Aus diesem Grund seien bei der Abnahme auch weitere Behördenvertreter anwesend, also die Brandschutzdienststelle, und das Gesundheitsamt und Ordnungsamt der Gemeinde Schönwalde/Glien. So war es in den vergangenen Jahren auch in Kremmen.

„Für den mit dem Festival im Zusammenhang stehenden Campingplatz gibt es eine befristete bauaufsichtliche Genehmigung für fünf Jahre für den Zeitraum um das Festival“, Norman Giese weiter. Er fügt hinzu: „Aus Sicht der Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Havelland gab es bisher keine Probleme mit dem Festival.“

Die kulturpolitische Sprecherin der Grünen, Marie Luise von Halem, sagte dazu: „Gute Beispiele wie das jährliche Festival ,Nation of Gondwana’ zeigen, dass die Kooperation zwischen Veranstaltern und Genehmigungsbehörden sowie zwischen Festivalbesuchern und Ortsbewohnern auf eine Art und Weise gelingen kann, die für alle von Vorteil ist. Davon gilt es zu lernen.“

Von Robert Tiesler

Zum diesjährigen Erntefest in Kremmen wird es einen besonderen Höhepunkt geben. Die Band „Bell, Book & Candle“ spielt zum Abschluss des Festes im Scheunenviertel.

01.08.2019

Erstmals äußert sich Oberhavels Landrat Ludger Weskamp (SPD) zum Streit um das Punkfestival „Resist to Exist“ in Kremmen. Es sei positiv, dass solche Veranstaltungen stattfinden, aber die Regeln müssen eingehalten werden. Parteipolitik sei ausgeschlossen, so Weskamp.

31.07.2019

Kremmens Erntekönigin Lara war am Mittwochmorgen zu Gast im Studio von BB Radio in Potsdam. Dort vertrat sie die Wetterfee Clara Himmel und hatte auch sonst einiges zu erzählen.

31.07.2019