Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Ab jetzt achten die Jugendlichen auf Palmöl in Lebensmitteln
Lokales Oberhavel Kremmen Ab jetzt achten die Jugendlichen auf Palmöl in Lebensmitteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 23.11.2019
Die Jugendlichen haben sich mit dem Thema Palmöl beschäftigt. Quelle: Robert Tiesler
Kremmen

Eine Reise in den Serengeti-Park – das klingt nach viel Spaß. Aber die jungen Leute aus dem Kremmener Jugendclub, die in den Herbstferien diesen viertägigen Ausflug nach Hodenhagen, nördlich von Hannover, unternommen haben, sind auch mit neuen Erkenntnissen nach Hause gekommen. Eine lautet: Palmöl ist schädlich.

Am Freitagabend luden sie ihre Eltern in den Jugendclub ein, um ihnen von der Reise und dem, was sie dort gelernt haben, zu berichten. „Der Abend soll ein kleiner Abriss sein, von dem, was wir erlebt haben“, sagte Jugendclubleiter Danny See. Die Reise war ein Gemeinschaftsprojekt von Grund- und Oberschule sowie vom Jugendclub.

Vor Ort war der Spaß auf den Fahrgeschäften natürlich groß, und auch die Safari zu den Tigern fanden die Jugendlichen spannend. Dass nicht alles gut ist, erfuhren sie am Beispiel der Affen. Viele Affenarten seien gefährdet. Ein Grund: Immer mehr Urwald werde gefällt, dafür gebe es immer mehr Ölbaum-Plantagen. In etlichen Lebensmitteln sei Palmöl enthalten – nicht nur in Nutella, sondern auch in Biodiesel.

Acht Sorten Schokocreme ohne Palmöl konnten getestet werden. Quelle: Robert Tiesler

Das Erstaunen war groß, wie oft uns Palmöl im Alltag begegnet. „Und das ist schädlich“, sagte Corinna (14) aus Vehlefanz. „Wir nehmen den Tieren den Lebensraum weg.“ Das Problem sei, dass man nicht ohne Weiteres darauf verzichten könne, so Max (14) aus Flatow. „Welcher Mensch nimmt sich im Supermarkt die Zeit dafür, darauf zu achten?“ Mit der CodeCheck-App sei es aber möglich, rauszufinden, was im Produkt enthalten sei, man scanne dann mit dem Smartphone den Barcode am Produkt.

Mit gutem Beispiel voran – das war dann das Motto am Freitagabend. Denn auf einem Tisch im Clubraum standen acht Sorten Schokocreme, und alle kamen ohne Palmöl aus. Die acht Cremes sind von den Jugendlichen kreiert worden, anhand von Rezepten, die sie aus dem Serengeti-Park mitgebracht hatten. Sandrine (13) aus Kremmen hat den Geschmackstest gewonnen. Ihre Creme hatte die meisten Punkte bekommen. „Wir haben zusätzlich zum Rezept noch ein bisschen Vanillepulver dazugegeben“, erzählte sie.

Sandrine (13, r.) gewann den Schokocreme-Test. Quelle: Robert Tiesler

Die Cremes ohne Palmöl sollen am 28. November beim Weihnachtsmarkt auf dem Gelände der Goetheschule in Kremmen verkauft werden.

„So etwas sollte viel öfter gemacht werden“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete Frank Bommert, der am Freitag im Jugendclub dabei war. Er hofft allerdings auch, dass solche Touren auch mal in Tierparks in die Nähe führen – zum Beispiel nach Kunsterspring bei Neuruppin. „Das kennen viele gar nicht“, so Bommert.

Von Robert Tiesler

In Kremmen soll die Satzung für den Bürgerhaushalt geändert werden. Danach sind ist die Teilnahme erst ab zwölf Jahren möglich. Auch soll die Wahl erst im Herbst für das nächste Jahr stattfinden – das bedeutet auch, dass es keinen Bürgerhaushalt 2020 geben könnte.

22.11.2019

Großer Tag für Erna Schwarzer. Die Kremmenerin feierte am Donnerstag ihren 100. Geburtstag. Schon bis 1950 lebte sie in der Stadt, zog dann nach Berlin. Vor elf Jahren kehrte sie zurück. Das Kurzzeitgedächtnis lässt zwar nach, aber zum Arzt muss sie nie.

22.11.2019

Marcel Krullis und seine Frau Christin sind das Prinzenpaar der 56. Session des Karneval Klub Kremmen Rot-Weiß. Auch ein Kinderprinzenpaar gibt es in diesem Jahr wieder.

20.11.2019