Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Übung: Tischlerei in Brand – eine Person vermisst
Lokales Oberhavel Kremmen Übung: Tischlerei in Brand – eine Person vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:14 02.12.2019
Unter gegenseitiger Hilfe legen die Feuerwehrleute, die für die Rettungstrupps ausgesucht wurden, ihre Atemschutzgeräte an.
Anzeige
Orion

Großalarm am Sonnabend für die Feuerwehren in Kremmen. Gegen 8.30 Uhr wurden alle drei LöschzügeKremmen, Beetz/Sommerfeld und Staffelde/Groß-Ziethen/Flatow – alarmiert. Wie es hieß, brenne es bei der Tischlerei Höft in Orion.Was die Feuerwehrleute zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten – es handelte sich um eine Übung für die Feuerwehren der Stadt Kremmen.

Personensuche in einem verrauchten Gebäude

Die Kremmener waren als erste Feuerwehr vor Ort und stellen fest, dass der Brandherd in einem der Gebäude der Tischlerei liegt. Dieses war beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits total verqualmt. Zudem, so hieß es, werde eine Person vermisst, die sich in dem Gebäude befinden soll. Sofort wurden zwei Trupps zu je zwei Mann gebildet, die sich unter Atemschutz in das Gebäude begaben und nach dem Vermissten suchten. Da die Sicht in dem Gebäude so schlecht war, konnten sich die beiden Rettungsteam nur tastend und fühlend fortbewegen. Der für die Übung genutzte Dummy wurde schließlich gefunden.

Großalarm am Sonnabendmorgen für die drei Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Kremmen. Wie es hieß, brenne ein Gebäude der Tischlerei Höft in Orion. Zudem werde eine Person vermisst.

Unterdessen wurde außerhalb des Gebäudes eine Wasserversorgung aufgebaut, um mit den Löscharbeiten beginnen zu können. Zudem wurde auch die Drehleiter über dem Gebäude in Stellungs gebracht. Im Ernstfall hätten die Kameraden ein Loch in die Dachkonstruktion geschlagen, um für einen Abzug des Rauches aus dem Gebäude zu sorgen.

Kreisbrandmeister als Beobachter

Im Einsatz bei der Übung in Kremmen waren rund 55 Kameradinnen und Kameraden sowie elf Fahrzeuge. Wie es hieß, sei die Übung, die auch von Kreisbrandmeister Steffen Malucha beobachtet wurde, gelungen. Die Einsatzleitung hatte Kremmens Stadtgerätewart Detlef Müller inne.

Von Bert Wittke

Wechsel bei der CDU in Kremmen: Der langjährige Vorsitzende Oliver Grützmacher legt sein Amt nieder – aus beruflichen Gründen. Neuer Chef ist Mario Bethke.

02.12.2019

In Kremmen weihnachtet es sehr. Am Freitagnachmittag fand in der Schulküche die Weihnachtsfeier der Senioren statt.

30.11.2019

Rafael von Thüngen-Reichenbach (57) leitet seit 2011 das Schloss in Groß-Ziethen. Er selbst wohnt im Haus direkt unterm Dach. Er ist Chef von 22 Mitarbeitern. Sein Arbeitstag beginnt um 7 und endet erst am späten Abend. Ein Porträt.

29.11.2019