Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Umzug: Alpakas und Lamas dürfen nicht mit nach Spanien
Lokales Oberhavel Kremmen Umzug: Alpakas und Lamas dürfen nicht mit nach Spanien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 30.09.2019
Tristan (l.) und Claude Ferland Milewski haben auf ihrem Hof in Staffelde drei Alpakas und fünf Lamas. Quelle: Robert Tiesler
Staffelde

In drei Wochen geht es los. Von Staffelde nach Spanien. Das Künstler-Ehepaar Claude und Tristan Ferland Milewski verlässt die Region. „Wir arbeiten an einem neuen Projekt“, sagte Claude Ferland Milewski am Montag auf Nachfrage der MAZ. Sie werden 30 Minuten von Barcelona entfernt ein Haus haben. „Aber wir bleiben auch weiterhin mit Berlin in Kontakt, wir pendeln zwischen den beiden Städten.“ Ihr Haus in Staffelde ist bereits an Freunde verkauft.

Allerdings leben auf dem Hof im Kremmener Ortsteil auch drei Alpakas und fünf Lamas – die können nicht mit nach Spanien kommen. „Wir haben versucht, dass die Tiere mitkommen können“, erzählte der Musiker. „Aber das ist in Spanien sehr kompliziert.“ Am Montag startete er einen Aufruf in der Facebook-Gruppe „Wir in Kremmen“. Dort bekamen die Milewskis auch schon einige Tipps. Aber eine endgültige Lösung konnte noch nicht getroffen werden. Milewskis hoffen, dass sich für die Tiere neue Besitzer finden. Aber sie haben Bedingungen. „Wir geben sie nicht für kommerzielle Zwecke ab“, sagte Claude Ferland Milewski. Ein Zirkus komme auf keinen Fall in Frage. „Sie sollen nicht arbeiten müssen.“ Eine Ausnahme wäre, wenn es um Therapien, zum Beispiel für Kinder, ginge. Auch nicht an Leute, die eventuell schon 200 Tiere haben.

Fünf Jahre lang haben Tristan und Claude Ferland Milewski in Staffelde gelebt. „Es ist natürlich auch traurig, dass wir wegziehen, es gefällt uns hier, wir haben viele Freunde gefunden.“ Auch ihr Haus, eine umgebaute Scheune, haben sie in den vergangenen Jahren in ihr Herz geschlossen. „Aber wir konnten nicht Nein sagen zu unserem Schicksal“, sagte Claude zum bevorstehenden Umzug nach Spanien. Zwar habe es hierzulande damit keine nennenswerte Probleme gegeben, aber dort, wo die beiden hinziehen, könnten sie künftig noch offener leben.

Drei Alpakas und fünf Lamas leben derzeit in Staffelde. Quelle: Robert Tiesler

Claude stammt ursprünglich aus Quebec in Kanada und macht vor allem Musik. Seine Band „My Name is Claude“ gab schon mehrere Alben heraus, auch für Filmmusiken ist er verantwortlich. Tristan stammt aus Berlin, ist Regisseur und Entwickler von Dokumentarfilmen und Musikvideos. Ende der 90er arbeitete er für MTV. Zuletzt war er für die mehrfach preisgekrönte ZDF-Doku-Reihe „Make Love“ mitverantwortlich. 2017 sorgte die Doku „Dream Boat“ auf der Berlinale für Furore.

Wer sich für die Tiere interessiert, kann eine E-Mail schreiben an claude@mynameisclaude.com.

Von Robert Tiesler

Schon wieder haben Unbekannte illegalen Müll abgeladen. Diesmal auf einem Feldweg an der Schwantener Straße nahe Groß-Ziethen. Die Polizei war schon vor ort und sperrte den Weg.

30.09.2019

Detlef Steinke (56) und seine Frau Beate (56) sind von der Thomas-Cook-Pleite betroffen. Statt in diesen Tagen den Türkei-Urlaub zu genießen, müssen die beiden Kremmener mit dem Regenwetter in Kremmen leben und hoffen, dass sie das Geld wiederbekommen.

02.10.2019

Die gelben Säcke haben ausgedient, jetzt kommt die Tonne. 75 000 Stück werden ab sofort an die Haushalte in Oberhavel verteilt. Der Anfang wird in Kremmen gemacht.

30.09.2019