Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Via Veneto im „Alten Hof“: Neues italienisches Lokal eröffnet
Lokales Oberhavel Kremmen Via Veneto im „Alten Hof“: Neues italienisches Lokal eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 12.06.2018
Das Lokal „Via Veneto" in Sommerfeld: Sadiq Mimo (l.) und sein Koch Andrea Barele. Quelle: Robert Tiesler
Sommerfeld

Er kommt aus Turin in Italien, ist in Deutschland groß geworden und hat seine Ausbildung in Berlin gemacht. Am Rande von Sommerfeld hat Sadiq Mimo ein neues Restaurant eröffnet. Im „Alten Hof“ befindet sich nun das italienische Lokal „Via Veneto“.

„Via Veneto ist eine Straße in Rom“, erzählt der 42-Jährige. „Als ich jung war, war ich da immer gerne.“ Er hat dort auch mal in einem Restaurant gegessen. „Dieser Name bleibt im Kopf. Ich finde den so schön, ich erinnere mich so immer an meine junge Zeit.“

„Zum alten Hof“ in Sommerfeld – jetzt ist’s ein italienisches Lokal. Quelle: Robert Tiesler

Er hat bereits im Adlon am Brandenburger Tor in Berlin gearbeitet, später hat er ein Restaurant an der Friedrichstraße in Mitte geleitet, ein weiteres in Tegel. „Aber ich wollte nun raus aus Berlin. Sehen, wie die Leute hier sind.“ Auf jeden Fall sind sie neugierig, denn am Wochenende sei schon einiges los gewesen, obwohl er bislang kaum Werbung gemacht hat. Aber über eine Kremmener Facebook-Gruppe hatte sich die Nachricht vom neuen Restaurant schon rumgesprochen.

Er bietet eine deutsch-italienische Küche an, momentan jeden Tag zwischen 12 Uhr und Mitternacht – wenn so spät noch Gäste da sind – will er das Geschäft öffnen. Anfangs lief in der Küche alles noch provisorisch ab. Es gab nur eine Übergangskarte, der Pizzaofen war noch nicht angeschlossen. Nach und nach soll dann aber das reguläre Angebot gelten. Es gibt Salate, Suppen, Penne, Pizza. „Ein bisschen Fisch und Fleisch“, ergänzt Sadiq Mimo. „Und schöne Eisbecher.“

Deutsch-italienische Flaggen über der Hohenbrucher Straße. Quelle: Robert Tiesler

Er überlege, was die Leute in der Gegend gern essen möchten, deshalb darf wohl auch das Schnitzel auf der Karte in Sommerfeld nicht fehlen. Immer wieder soll es auch spezielle Angebote geben. Mit Andrea Barele hat er einen echten italienischen Koch engagiert. Er kommt aus Brescia in der Lombardei.

„Auch wenn jemand eine Hochzeit feiert oder eine andere Veranstaltung hat – dann machen wir zusammen ein Menü.“ Es sei dann auch möglich, den Raum zu bieten oder auch die beiden Terrassen, die das Lokal an der Landesstraße zwischen Hohenbruch und Sommerfeld zu bieten hat.

Kontakt per Telefon: 033055/22 61 00.

Von Robert Tiesler

Bei 30 Grad und Sonnenschein startete am Sonntag in Sommerswalde der erste Triathlon der anderen Art. Es ging per Rad nach Kremmen und weiter mit der Draisine und zu Fuß durch den Wald.

12.06.2018

An den kommenden drei Wochenenden wird es zwischen Hennigsdorf und Kremmen auf den Bahnlinien RE 6 und RB 55 keinen Zugverkehr geben.

12.06.2018

An der Kirche in Sommerfeld wird am Freitag, 15. Juni, gefeiert. Drei Bands aus der Region werden spielen, dazu gibt es Speisen und Getränke. Organisiert wurde alles von Leuten aus dem Dorf.

11.06.2018