Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kremmen Weihnachtsmarkt: Premiere im Dezember
Lokales Oberhavel Kremmen Weihnachtsmarkt: Premiere im Dezember
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 25.09.2018
Viele Helfer wollen einen Weihnachtsmarkt in Flatow etablieren. Er wird in der Hauptstraße stattfinden.
Viele Helfer wollen einen Weihnachtsmarkt in Flatow etablieren. Er wird in der Hauptstraße stattfinden. Quelle: privat
Anzeige
Flatow

Premiere in Flatow: Am 1. Dezember wird am Denkmal in der Hauptstraße ein Weihnachtsmarkt stattfinden. Isabell Nikoleit gehört zum Organisationsteam. „Wir haben das schon im vergangenen Jahr angesprochen“, erzählte die 30-jährige Flatowerin am Dienstag. „Aber da war es zu kurzfristig.“ In diesem Jahr kann der Plan aber durchgezogen werden, Ortsvorsteher Gert Dietrich hat sich schon um die Formalitäten gekümmert.

„Wir haben uns erkundigt, dass in den Nachbarorten an diesem Tag kein Markt stattfindet“, so Isabell Nikoleit. „Und am Sonnabend, weil wir dann am Sonntag noch aufräumen können.“ Ziel ist es, eine weitere Veranstaltung im Dorf zu etablieren. „Alle anderen Dörfer haben auch Weihnachtsmärkte.“ Der Platz am Denkmal sei geeignet, weil er zentral im Ort liege. Auch werde an dieser Stelle für ein paar Stunden die Hauptstraße gesperrt.

So langsam kommt die Organisation in die heiße Phase. „Das ist sehr aufregend, es wird spannend“, so die Ur-Flatowerin. Es ist das erste Mal, dass sie so etwas gemeinsam mit ihren Mitstreitern in die Hand nimmt. In einer WhatsApp-Gruppe werde alles Wichtige besprochen, auch regelmäßige Telefonate gebe es. „Viele finden das gut, und viele wollen auch helfen“, sagte Isabell Nikoleit über die Vorbereitungen für den Markt.

Es wird einen Weihnachtsbaum geben, und jeder, der vorbei kommt, kann eine Kugel und Lametta mitbringen – so dass der Baum im Laufe des Nachmittages geschmückt werde, so die Idee. Lichterketten werden schon vorher angebracht. Kinder haben die Möglichkeit, Wunschzettel zu schreiben, die dann auch dem Weihnachtsmann übergeben werden – der kommt nämlich auch, das ist bereits organisiert worden.

„Wir haben auch verschiedene Buden, die betrieben werden. Unter anderem werden Stände mit Kerzen, selbst gestrickte Sachen und Handwerkliches angeboten.“ Auch ein Stand mit Schmuck werde vertreten sein. Eine Gulaschkanone soll ebenfalls vor Ort sein. „Die Feuerwehr von Flatow wird für das leibliche Wohl mit Gegrilltem sorgen. Der Flatower Angelverein wird eine Fischsuppe und Flammlachs anbieten.“

Darüber hinaus seien viele Überraschungen in Planung. In den nächsten zwei Monaten ist für die Organisatoren noch viel zu tun.

Von Robert Tiesler