Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kunst ohne Regeln: Ausstellung in der Havelstraße 18 in Oranienburg
Lokales Oberhavel Kunst ohne Regeln: Ausstellung in der Havelstraße 18 in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 29.04.2019
Dezernent Matthias Rink sieht in der Ausstellung eine Chance. Quelle: Marion Bergsdorf
Oranienburg

Teilnehmerinnen eines Art Journaling-Kurses stellen ihre Arbeiten bis zum 10. Oktober in der Havelstraße 18 in Oranienburg aus. Ein Art Journal oder auch Künstlertagebuch ist ein Skizzenbuch, das von einem Künstler als visuelle und manchmal auch als verbale Aufzeichnung seiner Gedanken und Ideen geführt und aufbewahrt wird.

22 Bilder werden ausgestellt

Art Journals vereinen Bilder und Text, dabei werden alle erdenklichen Stile, Medien und Techniken eingesetzt. Landrat Ludger Weskamp hat die Ausstellung „Art Journal– das visuelle Tagebuch“ in der Kreisvolkshochschule in Oranienburg eröffnet. Sieben Teilnehmerinnen des gleichnamigen Kurses und Dozentin Imke Rust stellen insgesamt 22 Bilder aus.

Alles ist erlaubt

„Bei Art Journal gibt es keine Regeln. Jede Seite ist so einzigartig wie die Künstlerin und der Tag, an dem sie es geschaffen hat. Es bietet den Rahmen, Erlebnisse und Gefühle kreativ zu sammeln und auszudrücken – ein visuelles Tagebuch mit einer eigenen Bildsprache für Gedanken, Gefühle und Erlebnisse. Es freut mich sehr, dass diese faszinierenden Bilder die Flure der Kreisvolkshochschule in den kommenden Monaten aufwerten und eine breite Öffentlichkeit ansprechen“, sagte Landrat Ludger Weskamp in seiner Rede zur Vernissage. Art Journals vereinen alle erdenklichen Kunststile, Materialien und Techniken. Expressives Malen, Collage, Kritzeln, Zeichnen, Fotos, Stempel, Schablonen oder Texte – alles ist erlaubt.

Ausstrahlung durch Abwechslung

„Meist ist es eine Kombination unterschiedlicher Techniken, die zu der besonderen Ausstrahlung der Bilder führt. In diesem Fall bietet sich es natürlich an, die Arbeiten für die Öffentlichkeit auszustellen. So können wir die Sichtbarkeit der Kreisvolkshochschule, aber vor allem auch der Kursinhalte erhöhen, um weitere Interessierte von unserem vielfältigen Angebot zu überzeugen“, sagt der zuständige Kulturdezernent Matthias Rink.

Meditativer Prozess

Die Art Journals sind im Herbstsemester 2018 unter der Leitung der Kreisvolkshochschuldozentin und deutschnamibischen Künstlerin Imke Rust entstanden. Für die Ausstellung wurden die gestalteten Seiten aus den Büchern abfotografiert und gerahmt. „Das Gestalten von Art Journalen gleicht einem meditativen Prozess. Am Ende hat man ein Kunstwerk in Buchformat, das einem viel über die eigene Seele, Träume, Ängste und Hoffnungen erzählt und eine kreative Reise zu sich selbst dokumentiert“, findet Dozentin Imke Rust.

Nächster Kurstermin im Mai

Der nächste Art Journaling-Kurs an der Kreisvolkshochschule Oberhavel findet vom 7. Mai bis 28. Mai unter der Leitung von Imke Rust statt. Die Kursgebühr beträgt 45,00 Euro (plus 10 Euro Materialkosten).

Von MAZonline

Ein erheblich alkoholisierter 35-Jähriger sorgte am Sonntagnachmittag in Oranienburg für einen Polizeieinsatz, nachdem er in einem Regionalexpress mehrere Reisende belästigt hatte und zudem eine Frau unsittlich berührte.

29.04.2019

Am Freitag brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus ein. Goldschmuck und Bargeld wurde gestohlen. Die Kriminaltechnik konnte Spuren am Tatort sichern.

29.04.2019

In der Nacht zum Freitag wurden die Felgen samt Reifen eines BMW, der auf einem Firmengelände in Velten parkte, demontiert und gestohlen. Schaden: rund 1.500 Euro.

29.04.2019