Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel L20: Brücke erst ab Mitte Mai gesperrt
Lokales Oberhavel L20: Brücke erst ab Mitte Mai gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 28.03.2018
Die Brücke über der Bahnstrecke bei Bötzow. Quelle: Robert Tiesler
Bötzow

Die Sperrung der Bahnbrücke auf der Landesstraße 20 kurz hinter Bötzow wird verschoben. Das sagte am Mittwoch Dirk Eger, der Leiter des Bauamtes in Oberkrämer. Er beruft sich auf den aktuellen Bauablaufplan, den der Landesbetrieb Straßenwesen erstellt hat. Eigentlich war die Sperrung für den 3. April angesetzt – nun könnte es erst am 14. Mai so weit sein.

Kommt es zur Sperrung, dann ist die Verbindung von Bötzow nach Schönwalde-Dorf im Havelland gekappt. Die offizielle Umleitung führt weiträumig über Vehlefanz, Wolfslake, Perwenitz und Pausin bis Schönwalde-Siedlung.

Die Gemeinde Oberkrämer will jedoch erreichen, dass die Umleitung über die Bötzower Dorfaue und Pausin führt. Das sei die Strecke, die sowieso alle nutzen würden, so der Bauamtsleiter. Zudem sei es nur so möglich, Sicherungsmaßnahmen vor der Grundschule zu tätigen und dafür Genehmigungen zu bekommen.

Bei einem Treffen am Dienstag mit Vertretern der Gemeinde und des Landesbetriebes Straßenwesen ist dann jedoch der neue Termin für die Brückensperrung bekannt geworden – erst in der 20. Kalenderwoche, also Mitte Mai. Nach dem 30. April sollen entsprechender Schildert aufgestellt werden.

Von Robert Tiesler

Neben der Suche nach Bombenblindgängern in der Rüdesheimer Straße in Oranienburg (MAZ berichtete) wird ab 9. April auch die rund 300 Quadratmeter große Parkfläche an der Zeller Straße nach Kampfmitteln abgesucht.

28.03.2018

Der Zughersteller Bombardier will in den kommenden Jahren bundesweit mehr als jeden vierten Arbeitsplatz streichen. Es sollen aber alle Standorte erhalten bleiben. Am stärksten vom Stellenabbau betroffen ist neben Görlitz auch Hennigsdorf. Das Werk in Oberhavel bleibt Forschungs- und Entwicklungszentrum, gibt die Serienfertigung jedoch an Bautzen ab.

28.03.2018

Das Warten hat ein Ende: Storch Ronny, der in den vergangenen beiden Jahren wegen seines auffälligen Verhaltens für Aufsehen gesorgt hatte, ist zurück an seinem mittlerweile gewohnten Nest. Und schleicht schon wieder durch die Gärten.

31.03.2018