Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Leegebruch Junger Metzger will plastikfrei und mit Bio-Fleisch in Leegebruch durchstarten
Lokales Oberhavel Leegebruch Junger Metzger will plastikfrei und mit Bio-Fleisch in Leegebruch durchstarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 30.10.2019
Melvin Jenson (30) aus Leegebruch öffnet Sonnabend, den 2. 11. 2019, seine eigene Fleischerei. Quelle: Jeannette Hix
Leegebruch

Wo früher die legendäre Fleischerei Fetter war und jetzt ein Imbiss dicht gemacht hat, zieht neues Leben ein. Fleischermeister Melvin Jenson (30) will in der Eichenallee 9 in Leegebruch seine eigene Fleischerei eröffnen. Meathouse hat er sie genannt.

Sonnabend, den 2. 11., ab 9 Uhr wird Eröffnung mit vielen Schnäppchen gefeiert. Das Besondere: Die Fleisch- und Wurstwaren sollen von glücklichen Neuland-Kühen und Schweinen kommen.

Über 40 Wurstsorten aus eigener Herstellung sind zu haben

Darüber hinaus will der Fleischermeister fast komplett auf Plastik verzichten – der Umwelt zuliebe. „Jeder, der Sonnabend im Wert ab 20 Euro einkauft, bekommt von mir eine Box gratis dazu, die er zu jedem Einkauf mitbringen kann“, sagt Melvin Jenson.

Auch die Kaffee-To-Go-Becher sind biologisch abbaubar. Der junge Unternehmer ist sich der Konkurrenz von den umliegenden Geschäften bewusst, sieht seiner Zukunft aber mit Optimismus und Selbstvertrauen entgegen.

Das Fleisch kommt von glücklichen Neuland-Tieren aus der Region

„Ich produziere die über 40 Wurstsorten, die ich im Angebot habe, komplett selbst, teils mit Geheimrezepten.“ So hat er vom alten Fleischer Fetter die Gewürzmischung für das Hackepeter bekommen. Ziel ist auch, neben Fleisch und Wurst von glücklichen Neuland-Tieren, Produkte aus dem Iberico-Schwein herzustellen. „Die Tiere werden mit Nüssen gefüttert und darum hat ihr Fleisch eine besondere Note und ist besonders zart.“

Auch einen Imbiss gibt es

Auch ein Reifeschrank wurde angeschafft, in dem zum Beispiel Rindfleisch reifen kann, um besonders zart zu werden. Neben der Fleisch- und Wurst-Produktion will er auch einen Imbiss anbieten – anfangs mit frisch selbst gekochten Eintöpfen und später mit anderen Gerichten wie Eisbein mit Sauerkraut und Kartoffeln. Auch die verschiedenen Salate wie vom Rind will er mit seinen zwei weiteren Mitarbeitern selbst zubereiten.

Vor vier Wochen hatte der Jungunternehmer die Räumlichkeit von dem Eigentümer gemietet und mächtig rangeklotzt. „Alles in meinem Laden ist neu – vom Fußboden bis zum Schlemmer-Sitz-Bereich. Jetzt kann die Selbstständigkeit losgehen.“

Von Jeannette Hix

Am Donnerstag werden die beiden Ponys Henry und Odin zusammen mit Besitzerin Monique Scholz wieder durch Leegebruch ziehen und Süßigkeiten verteilen. Dabei werden die beiden Vierbeiner wie in den Vorjahren passend zu Halloween kostümiert sein.

29.10.2019

Der Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Oberhavel zeichnet langgediente Kameraden am Sonnabend im Löwenberger Bürgerhaus aus. Darunter auch drei Kameraden, die seit über sieben Jahrzehnten tätig sind.

27.10.2019

Um einer Kollision zu entgehen wich ein E-Bike-Fahrer am Sonnabend in Leegebruch einem Radfahrer aus, stürzte dabei aber schwer.

27.10.2019