Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Leegebruch Nachwuchs-Wehr räumt auf
Lokales Oberhavel Leegebruch Nachwuchs-Wehr räumt auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:05 13.05.2019
Die Mädchen und Jungen waren erschrocken darüber, was sie alles fanden. Quelle: Feuerwehr Leegebruch
Leegebruch

Verpackungen, Zeitungsstapel, Decken, Teppiche, Auto, Fahrradreifen, Glas, Plastikflaschen oder Sessel. Diese Aufzählung könnte noch ewig weitergehen. Es sind nur einige der Dinge, die 13 Mädchen und Jungen der Leegebrucher Jugendfeuerwehr kürzlich in einem kleinen Waldstück rückseitig der Karl-Marx- Straße und Havelhausener Weg fanden und beräumten – sie waren damit Teil der 48-Stunden- Aktion der Brandenburger Landjugend. Unterstützt wurden die fleißigen Nachwuchsfeuerwehrleute vom Bauhof Leegebruch, der Müllsäcke, Eimer und Müllgreifer zur Verfügung stellte. Zudem kümmerten sich die Mitarbeiter des Bauhofes um die Entsorgung des Mülls. Unterstützt wurden die Nachwuchs-Feuerwehrleute von vier Betreuern sowie Jugendwart René Regulin und seiner Frau.

Die Aktion sollte den Zusammenhalt der Jugendfeuerwehr stärken, der Umwelt sollte etwas Gutes zu getan werden, und den Jugendlichen sollte gezeigt werden, dass auch schon der kleinste Müll, den sie wegwerfen, die Umwelt verschmutzt, heißt es von der Leegebrucher Feuerwehr in einer zufriedenen Bilanz zur 48-Stunden-Aktion. Am vergangenen Sonnabend kam ein Team der Brandenburger Landjugend nach Leegebruch, machte Fotos und überreichte den fleißigen Feuerwehrleuten einen kleinen Pokal, Urkunden und kleine Geschenke, wie Bonbons, T-Shirts und Stifte.

Der Jugendwart ist stolz

„Die Aktion hat uns allen gefallen und ich bin stolz auf meine Kinder und Betreuer für die gute Zusammenarbeit. Ich wünsche mir, dass alle Kinder weiterhin mit Herz und Interesse der Feuerwehr treu bleiben“, erklärte Leegebruchs Jugendwart René Regulin zur erfolgreichen Aufräumaktion. Auch Feuerwehrfrau Gina Kaps war angetan vom Engagement des Feuerwehr-Nachwuchses.„ Unsere Aufräumaktion war ein voller Erfolg, wir hatten alle sehr viel Spaß und waren zeitgleich erschrocken, was in Leegebruch so alles an Müll in die Waldstücke und auf die Felder gebracht wird“, erklärte sie. Gefreut habe es sie vor allem, dass die Leegebrucher Jugend so zahlreich teilgenommen und sich tapfer durch die Müllberge gekämpft habe. „Ich bin super glücklich, unsere tolle Jugendfeuerwehr betreuen zu können und so viel tolles zu erleben.“

In den nächsten Jahren sind weitere Aktionen wichtig, heißt es von Seiten der Leegebrucher Feuerwehr. Das sehen auch die Kinder und Jugendlichen offenbar so: „In einer anschließenden Gesprächsrunde teilten mir die Jugendfeuerwehrmitglieder mit, wie erschrocken sie darüber waren, wie viel Müll die Menschen einfach in die Waldstücke bringen und sie dort liegen lassen. Aber alle waren von der Aktion begeistert und freuen sich jetzt schon auf die nächsten Male“, erklärt Gina Kaps.

„Über neue Mitglieder und auch Sponsoren“, erklärt sie weiter, „würden wir uns sehr freuen, damit weitere solcher Aktionen und Dienste durchgeführt werden können.“

Von Marco Paetzel

Ein lauter Knall um 10.20 Uhr schreckte am Mittwochvormittag ganz Oberhavel auf. Verbunden war er mit einer Druckwelle und vibrierenden Scheiben – wie einst bei einer Bombensprengung in Oranienburg. Am Ende des Tages stellte sich heraus: Es steckte erneut die Luftwaffe dahinter.

11.05.2019

Unbekannte brechen in Lager- und Produktionshalle in Hennigsdorf ein und Diebstahl von Gerüstteilen in Leegebruch – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Polizeiüberblick vom 6. Mai 2019.

06.05.2019

Am 1. Juni wird auf der Festwiese in Leegebruch wieder das Luchwiesenfest stattfinden. Das Programm steht nun fest. Vor der Veranstaltung werden wieder Fund-Fahrräder versteigert.

06.05.2019