Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Leegebruch Polizeiüberblick: BMW gestohlen – 110 000 Euro Schaden
Lokales Oberhavel Leegebruch Polizeiüberblick: BMW gestohlen – 110 000 Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 04.06.2019
Ein Luxuswagen ist in der Nacht zu Dienstag in Leegebruch gestohlen worden.
Ein Luxuswagen ist in der Nacht zu Dienstag in Leegebruch gestohlen worden. Quelle: Archiv (Symbolbild)
Anzeige
Leegebruch

Ein 43-jähriger Oberhaveler aus Leegebruch meldete sich am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr bei der Polizei und gab zu Protokoll, dass ihm sein in der Straße Am Schlangenberg abgestellter BMW entwendet wurde. Der schwarze Wagen mit den amtlichen Kennzeichen OHV-MF 22 hat einen Wert von rund 110 000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet.

Zehdenick: Gebäudebrand – bei zwei Bewohner besteht Verdacht auf Rauchgasvergiftung

Zu einem Gebäudebrand musste die Feuerwehr am Montag gegen 19.45 Uhr in die Henriette-Fröhlich-Straße in Zehdenick ausrücken. In einer an ein Einfamilienhaus angebauten Garage war ein Feuer ausgebrochen, das über das Dach auch auf das Wohnhaus übergriff. Der Dachstuhl und die Fassade wurden dabei in Mitleidenschaft gezogen. Die beiden Bewohner des Hauses wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Im Einsatz waren acht Feuerwehren mit 26 Kameraden. Der Brandort wird nunmehr kriminaltechnisch untersucht.

Glienicke: Jugendlicher zeigt sich mit Waffe im Internet

Beamte suchten am Montag nach einem Hinweis der Berliner Polizei eine Wohnung in der Großbeerenstraße in Glienicke auf. Ein 17-Jähriger, der sich darin aufhielt, hatte sich im Internet auf einem Foto mit einer Waffe gezeigt. Die Beamten trafen den Jugendlichen, der eine Berliner Schule besucht, in der Wohnung an. Die Waffe – eine nicht beschussfähige Anscheinswaffe – wurde sichergestellt. Die Berliner Polizei führt die Ermittlungen.

Hennigsdorf: Anrufer gibt sich als Kriminalbeamter aus

Ein 72-jähriger Hennigsdorfer erhielt am Montag gegen 21 Uhr einen Telefonanruf von einem Mann, der sich als Kriminalbeamter vorstellte. Der Mann behauptete, zwei Rumänen festgenommen zu haben, bei denen auch ein Hinweis auf den 72-jährigern Hennigsdorfer gefunden wurde. Der Anrufer behauptete außerdem, dass der 72-Jährige ein hohes Vermögen und Goldmünzen im Hause habe. Der Hennigsdorfer legte auf und informierte die Polizei. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen.

Hennigsdorf: Diebe entwenden einen schwarzen VW Sharan

Unbekannte haben am Montag zwischen 7.30 und 17 Uhr von einem Parkplatz in der Spandauer Allee in Hennigsdorf einen VW Sharan entwendet. Nach dem schwarzen Wagen mit den amtlichen Kennzeichen B-VT 1793 wird gefahndet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

Leegebruch: Hakenkreuze und Runen entdeckt

Polizeibeamte entdeckten am Montagvormittag im Eichenhof in Leegebruch ein Hakenkreuz (ein Meter mal ein Meter) und eine SS-Rune (zwei Meter mal einen Meter), die mit schwarzer Farbe auf die Fassade eines Mehrfamilienhauses gesprüht worden waren. An einer weiteren Fassade wurden zwei weitere Hakenkreuze (etwa 50 mal 50 Zentimeter) festgestellt. Die Symbole wurden entfernt. Zudem wurden Strafanzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Oranienburg: Beim Ladendiebstahl erwischt

Mitarbeiter eines Geschäftes in der Berliner Straße in Oranienburg beobachteten am Montag gegen 12.30 Uhr eine 27-jährige Oranienburgerin beim Ladendiebstahl. Die Frau hatte sich Lebensmittel im Wert von etwa 13 Euro eingesteckt und nicht bezahlt. Als die Mitarbeiter die Frau am Verlassen des Ladens hindern wollten, riss sich die 27-Jährige los, konnte jedoch außerhalb des Geschäftes erneut festgehalten werden. Eine Strafanzeige wegen räuberischen Diebstahls wurde aufgenommen.

Glienicke: Lenkrad aus Mercedes entwendet

Aus einem in der Glienicker Jungbornstraße abgestellten Pkw Mercedes der E-Klasse haben Unbekannte in der Nacht zum 3. Juni das Multifunktionslenkrad gestohlen. Offenbar überwanden die Täter das Schließsystem KeylessGo und gelangten ohne Schaden an der Außenhülle des Wagens zu verursachen in das Fahrzeuginnere. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt. Der Besitzer hatte den Diebstahl gegen 8.30 Uhr festgestellt.

Oranienburg: Radfahrer kollidiert mit Pkw-Tür

Ein 29-jähriger Oranienburger fuhr am Montag gegen 12.20 Uhr mit einem Fahrrad die Heidelberger Straße in Richtung Bernauer Straße entlang. In Höhe einer Kita stand ein Pkw VW am Fahrbahnrand, aus dem ein 40-jähriger Oranienburger gerade zur Fahrerseite ausstieg. Der Radfahrer kollidierte mit der Pkw-Tür und stürzte auf die Fahrbahn. Er verletzte sich und musste in einer Rettungsstelle behandelt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro.

Oranienburg: Unbekannte machen sich an VW Polo zu schaffen

Im Zeitraum vom 28. Mai bis 3. Juni haben bisher Unbekannte versucht, in einen in der Stralsunder Straße abgestellten Pkw VW Polo einzudringen. Sie machten sich an der Dreiecksscheibe des Wagens zu schaffen, wobei diese beschädigt wurde. In den Wagen gelangten die Täter offenbar nicht. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 250 Euro.

Von MAZonline