Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Liebenwalde In den Untergrund gegangen: Neuholland verbuddelt Teile der Berliner Mauer
Lokales Oberhavel Liebenwalde In den Untergrund gegangen: Neuholland verbuddelt Teile der Berliner Mauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 08.11.2019
Für den Unterbau der Dimitroffstraße, wo auch Ex-Ortschef Gerhard Steger heute noch wohnt, wurden gemahlene Mauerreste verwendet. Quelle: Bert Wittke
Neuholland

Wer die Spur der Steine verfolgt, mit denen einst die Berliner Mauer errichtet wurde, landet unweigerlich auch in Neuholland. In dem Ortsteil der...

Oberhavel Achtung, Blitzer! - Radarkontrolle am Freitag

Aufgepasst: Die Polizei in Oberhavel ist auch am Freitag wieder mit dem Radarmessgerät unterwegs und kontrolliert die Einhaltung der Geschwindigkeitsvorschriften.

07.11.2019

Unweit der Havelbrücke am Bischofswerder Damm sowie nahe des Stadthafens an der Finowkanalbrücke sind Holzkreuze aufgestellt worden. Sie erinnern an preußische und französische Soldaten, die dort 1806 kämpften.

06.11.2019

Ein Unfall in Liebenwalde mit einer verletzten Person und eine Mitteilung vom neuen Polizeibeirat – diese und weitere Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 5. November 2019.

05.11.2019