Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Löwenberger Land Jugendfeuerwehr im 12-Stunden-Dienst
Lokales Oberhavel Löwenberger Land Jugendfeuerwehr im 12-Stunden-Dienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 28.04.2019
Praktische Vorführung beim 12-Stunden-Dienst der Jugendfeuerwehren des Löwenberger Landes. Quelle: Uwe Halling
Löwenberg

 Sehr früh am Morgen begann der Sonnabend für die 50 jungen Brandschützer und 30 Helfer der Freiwilligen Feuerwehren im Löwenberger Land, darunter die Jugendwarte aus acht Löschgruppen. Aber die meisten kennen das schon. Der 12-Stunden-Dienst wird seit mehr als zehn Jahren in der Gemeinde ausgerichtet. Wer mindestens ein halbes Jahr in der Jugendfeuerwehr und acht Jahre alt ist, nimmt daran teil.

Erste-Hilfe-Kurs für die Jugendwehr beim 12-Stunden-Dienst Quelle: Martina Burghardt

Lernen und Spaß haben – diese Mischung macht es, dass die Jungen und Mädchen den ganzen Tag bei der Sache sind. Und auch den Helfern macht es Freude, wie Gemeindejugendwart Sven Lauble versichert. „Wir suchen für diesen Tag ein Programm aus, das für die Kinder passt“, erklärt er. „Dann können wir Themen behandeln, für die in der Ausbildung sonst keine Zeit bleibt.“ Oder für die der Aufwand zu groß ist, beispielsweise für praktische Vorführungen wie den Fettbrand.

Max Köhler (15) und Oliver Anske (15) aus Nassenheide waren schon oft beim 12-Stunden-Dienst dabei. Aber welche dramatischen Folgen es hat, wenn man brennendes Fett mit Wasser löscht, haben sie auch noch nicht mit eigenen Augen gesehen.

Übung macht den Meister – beim 12-Stunden-Dienst der Jugendwehren des Löwenberger Landes. Quelle: Martina Burghardt

Theoretisch wissen die jungen Feuerwehrleute, warum ein Schlauch glatt ausgerollt werden muss. Wer nämlich unter Druck mit Knoten kämpfen will, hat schon verloren. Das wurde zum Glück nur simuliert.

Erste Hilfe, technische Hilfeleistung, Löschangriff, ein Schlauch- und ein Memoryspiel – das waren die Stationen an diesem langen Einsatztag. Die Muttis der Kinder hatten Kuchen gebacken, am Abend wurde gegrillt. Für die Versorgung an diesem Tag hatten sich Sponsoren gefunden. Unterstützung gab es auch von anderen Löwenbergern, unter anderem wurde das Übungsgelände zur Verfügung gestellt. Am Nachmittag fand noch eine Spendenübergabe statt.

Von Martina Burghardt

Die Ermittlungen der Polizei zum Inhalt der mysteriösen Tonne, die Mittwochabend an einem Containerstellplatz in Nassenheide gefunden wurde, haben zu ersten Ergebnissen geführt. Offenbar weiß die Polizei auch, wem die Tonne ursprünglich gehörte.

26.04.2019

Beim offiziellen Anradeln im Land Brandenburg am Sonnabend ist Gransee als Ausgangspunkt mit dabei. Der SV Eintracht Gransee hofft auf zahlreiche Teilnehmer, Ziel ist das Schloss und Gut Liebenberg, wo die DKB-Stiftung für die Radsternfahrt eigens als Ziel den „Liebenberger Radlertreff“ ins Leben gerufen hat.

28.04.2019

Ein Ödlandbrand in Oranienburg, ein Zusammenstoß zwischen Pkw und Lkw in Liebenwalde, ein berauschter Autofahrer in Hennigsdorf – dies und mehr gibt es in den aktuellen Polizeimeldungen aus Oberhavel vom 25. April 2019.

25.04.2019