Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Löwenberger Land Beim Karneval hat es gefunkt
Lokales Oberhavel Löwenberger Land Beim Karneval hat es gefunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:41 09.02.2020
Das neue Prinzenpaar in Falkenthal: Annika und Robert Langner. Quelle: Uwe Halling
Anzeige
Falkenthal

„Wir haben uns vor acht Jahren beim Karneval in Falkenthal kennen und lieben gelernt“, erzählt Annika und lächelt dabei ihren Robert neben sich an. Die 36-jährige Bergsdorferin und der 37-jährige Falkenthaler schlüpfen dieses Jahr in die Rolle des Prinzenpaares beim Karneval in Falkenthal. Im vorigen Jahr haben sie das zumindest schon mal aushilfsweise getan, ab 2020 nunmehr ganz offiziell. Annika und Robert Langner, die im Mai zwei Jahre verheiratet sein werden, mischen schon viele Jahre beim Falkenthaler Karneval-Klub mit und es macht ihnen immer noch großen Spaß. Ihre beide Söhne Dominik (7) und Ricardo (4) werden, wie sie erzählen, derweil daheim betreut. Ob sie mal solche großen Karnevalsfans wie die Eltern werden, steht noch in den Sternen. Momentan interessieren sie sich offensichtlich mehr für die Feuerwehr und machen daheim bei der Jugendwehr mit.

Mit einem fast zweistündigen Programm haben die Mitstreiter des Falkenthaler Karnevals-Klubs am Sonnabend in der Gaststätte „Zum Falken“ die erste Abendveranstaltung ihrer 41. Karnevalssaison gebührend gefeiert. Von der ersten bis zur letzten Darbietung erlebten die Gäste dabei ein Feuerwerk der guten Laune.

Die Stimmung am Sonnabend in der Gaststätte „Zum Falken“ war riesig. Auch wenn der eine oder andere Platz im Saal leer bleib. „Das wird sich ändern“, kündigte Petra Tydeks an. Die Liebenbergerin ist seit März vergangenen Jahres Präsidentin des FKK und residierte zuvor mit ihrem Mann Jürgen Balke drei Jahre als Prinzenpaar in Falkenthal. Die Veranstaltung am kommenden Sonnabend, so die Präsidentin, sei bereits ausverkauft, für die Veranstaltung am 22. Februar seien noch etwa 50 Karten zu bekommen. „Wir haben Ende Oktober mit den Vorbereitungen begonnen und es hat sich wieder gelohnt“, sagte Petra Tydeks, die während des gesamten Programms begeistert klatschte. Die Gäste taten es ihr gleich, denn alle Akteure waren mal wieder einsame Spitze. Darauf ein dreifach donnerndes FKK – Helau!

Von Bert Wittke

Um den Wolf ging es am Donnerstagabend in Teschendorf. Dabei hat Staatssekretär Uwe Feiler (CDU) aus dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft versichert, seine Behörde stehe hinter der Forderung von Landwirten und Jägern, die Population bewusst zu steuern.

08.02.2020

Das frühere Spritzenhaus in Glambeck ist stark sanierungsbedürftig, teilweise sogar einsturzgefährdet. Jetzt fließt Fördergeld, damit das denkmalgeschützte Gebäude auf Kirchengelände für den Ort erhalten werden kann.

06.02.2020

23 Einsätze hatten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Grüneberg im vergangenen Jahr zu meistern. Außerdem wurde während der jüngsten Jahreshauptversammlung die mit 18 Mädchen und Jungen stark besetzte Jugendwehr gelobt.

04.02.2020