Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Löwenberger Land Ein Kitawagen für die Regenbogen-Kinder
Lokales Oberhavel Löwenberger Land Ein Kitawagen für die Regenbogen-Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 27.12.2019
Die Mädchen und Jungen der Kita „Regenbogen“ in Grieben können jetzt in einem neuen Wagen in die frische Luft fahren. Quelle: Bert Wittke
Grieben

„Und den können wir jetzt behalten?“ Katrin Schlager schaute ungläubig und konnte es eigentlich gar nicht so richtig fassen. Da standen plötzlich zu den Feiertagen zwei Herren vom regionalen Energieversorger Edis vor der Krippenerzieherin der Kita „Regenbogen“ in Grieben und waren nicht mit leeren Händen gekommen. Sie hatten einen Kitawagen dabei – nagelneu und in den Farben Blau und Grün. „Ja, den können sie jetzt für die Kinder der Einrichtung nutzen“, antwortete Hendrik Hess, Referent Kommunalmanagement der Edis Netz GmbH. Zusammen mit Tobias Rose, dem Netzmeister Strom, überbrachte er das Gefährt quasi als Weihnachtsgeschenk.

Der Wagen kommt genau richtig

„Das Präsent kommt genau richtig“, ließ Katrin Schlager wissen und fügte schmunzelnd hinzu: Einer der beiden Wagen, den die Kita bisher genutzt hat, sei quasi so alt, dass darin wohl schon die Eltern jener Kinder gesessen hätten, die jetzt damit herumgefahren werden. Es sei dem Hausmeister zu verdanken, dass momentan überhaupt noch mit zwei Wagen gefahren werden könne, denn der gute Mann habe mit seinem handwerklichen Geschick aus zwei kaputten Wagen einen funktionierenden gemacht.

Gefährt lässt sich leicht und gut handhaben

Nun verfügen die Griebener also über einen ganz neuen Wagen, mit dem die Mädchen und Jungen an die frische Luft gefahren werden können. Insgesamt sechs Krippenkinder passen in den Wagen. Vorhandene Gurte sorgen dafür, dass sie dort absolut sicher sitzen. Das Gefährt, das immerhin rund 1000 Euro kostet, lässt sich leicht und gut handhaben. „Wir sponsern in unserem Zuständigkeitsbereich eine ganze Menge“, sagt Hendrik Hess. Aber es sollte schon immer etwas Sinnvolles, Bleibendes und Nachhaltiges sein. Der Krippenwagen für die Griebener erfüllt diese Kriterien fraglos.

Und während Katrin Schlager immer noch ein wenig ungläubig schaute, saßen die ersten Kinder bereits in dem neuen schmucken Wagen und warteten darauf, dass es zu einer Spazierfahrt in den Wald geht.

Von Bert Wittke

Eine 31-jährige Radfahrerin ist am späten Donnerstagabend bei einem Unfall in Löwenberg verletzt worden. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

27.12.2019

MAZ-Rubrik „Guten Tag!“: Unser Redaktionsleiter Sebastian Morgner kann nur den Hut vor der Arbeit der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr ziehen.

27.12.2019

Seit 18.05 Uhr sind mehrere Feuerwehren in Nassenheide im Einsatz. Dort brennt es seit dem frühen Abend des ersten Weihnachtsfeiertages in der Hohenbrucher Chaussee.

25.12.2019