Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Löwenberger Land Kommentar: B 96 nicht mehr zeitgemäß
Lokales Oberhavel Löwenberger Land Kommentar: B 96 nicht mehr zeitgemäß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 29.11.2019
Vielerorts ist es eng auf der B 96 im Löwenberger Land und der Lkw-Verkehr nimmt stetig zu. Quelle: Robert Roeske
Löwenberger Land

Den Anforderungen an das erhöhte Verkehrsaufkommen in Richtung Norden genügt die alte Bundesstraße 96 schon lange nicht mehr. Das wird nicht nur an den Wochenenden deutlich sichtbar. Die Straße ist an vielen Stellen in einem sanierungsbedürftigen Zustand und vielerorts auch deutlich zu schmal. Zudem sind dort tagtäglich zahlreiche Lkw unterwegs, die den Verkehrsfluss lähmen und für gefährliche Situationen sorgen. Deshalb gibt es zu einem Ausbau der Piste keine vernünftige Alternative. So mancher Tote auf der B 96 hätte nicht sein müssen, wenn die Straße bereits jetzt zeitgemäß ausgebaut wäre.

Von Bert Wittke

Fast 400 Unfälle gab es 2019 auf dem Abschnitt der B 96, der durch den Landkreis Oberhavel führt, sieben Menschen starben. Was macht die rund 70 Kilometer lange Strecke zwischen Oranienburg und Fürstenberg so gefährlich? Die MAZ ist sie abgefahren und hat mitgefilmt.

28.11.2019

Nassenheide liegt jetzt an der Ostsee – zumindest im Fernsehen: Für den neuen Fall „Schmerzgrenze“ mit Katrin Sass in der Hauptrolle wurde der örtliche Friseursalon „Cut and Color“ kurzerhand in ein Waxing-Studio an der Küste umgewandelt.

27.11.2019

Klevesche Häuser hat mit 53 die wenigsten Einwohner aller 17 Ortsteile der Gemeinde Löwenberger Land. Neuhäsen liegt mit 63 Einwohner nur knapp davor.

27.11.2019