Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Löwenberger Land Wasserleitungen müssen 2019 erneuert werden
Lokales Oberhavel Löwenberger Land Wasserleitungen müssen 2019 erneuert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 21.07.2018
Wasser muss fließen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Neulöwenberg

Den Bewohnern von Neulöwenberg stehen voraussichtlich im kommenden Jahr Bauarbeiten ins Haus. Dabei geht es um die Erneuerung der Wasserleitungen im Dorf.

„Neulich gab es erst wieder einen Wasserleitungsschaden“, sagte Ortsvorsteher Björn Kresz im jüngsten Ortsbeirat. Die Leitungen seien bereits extrem marode. „Sie sind fast 100 Jahre alt“, so der Ortschef weiter. Im jüngsten Fall habe ein abgesunkener Stein dafür gesorgt, dass die Leitung kaputt brach. „Daran sieht man, wie schlimm es ist.“

Neulöwenberg war immer ein fortschrittliches Dorf“, erzählte Björn Kresz weiter. Der Ort gehörte in den 1920er-Jahren zu den ersten mit Wasserleitungen, in der Nähe des Bahnhofes gab es sie sogar noch früher. „Das heißt aber auch, dass wir jetzt die älteste und marodeste Leitung weit und breit haben.“ Die immer wieder stattfindende Flickschusterei werde auf Dauer nicht mehr funktionieren. 2019 müssten die Leitungen deshalb grundlegend erneuert werden.

Die Hauptwasserleitung gehe an der B 167 entlang. „Wie und was und wann genau wird uns dann noch mitgeteilt“, sagte der Ortsvorsteher. Der Ortsbeirat könne mitreden und habe bei gewissen Punkten auch ein Widerspruchsrecht. Alle weiteren Informationen soll es dazu in den kommenden Neulöwenberger Ortsbeiratssitzungen geben.

„Klar ist aber, es muss investiert werden“, sagte Björn Kresz. „Ansonsten verpassen wir im wahrsten Sinne des Wortes den Anschluss.“

Von Robert Tiesler

Von Neulöwenberg nach Potsdam: Am 25. August beginnt um 8.20 Uhr ein Ausflug in die Landeshauptstadt – mit einer Brunch-Schiffstour. Dafür sind noch Plätze frei.

18.07.2018

Da die Bebauung im Wohnpark Grüneberg ständig zunimmt, wird für dieses Gebiet ein neues Verkehrskonzept benötigt. Zu einem entsprechenden Entwurf können Anwohner jetzt Stellungnahmen abgeben.

17.07.2018

Die Anwohner, die in Neulöwenberg an der B167 leben, sind genervt vom zunehmenden Lkw-Verkehr. Aber offenbar ist es immer noch zu wenig Verkehr, denn Lärmschutz bekommt das Dorf weiterhin nicht.

16.07.2018