Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Mehr Strom für die S8
Lokales Oberhavel Mehr Strom für die S8
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 23.10.2014
Quelle: Julian Stratenschulte
Anzeige
Schönfließ

Ein paar Kilometer vom neuen Gleichstromunterwerk weiter in Richtung Berlin wurde in der vergangenen Woche der erste Spatenstich für einen weiteren Neubau gesetzt. In der Nähe der Arkenberge entsteht ebenfalls ein neues Gleichstromunterwerk. „Die Bahnstromversorgung zwischen Hohen Neuendorf und Berlin-Karow wird grunderneuert“, sagt ein Sprecher der DB Energie. Ab 2015 soll das alte Gleichstrom unterwerk in Mühlenbeck ersetzt werden. Die Stromzufuhr werde insgesamt erhöht. Die Stromtechnik stamme noch aus der Anfangszeit der kurz nach dem Mauerbau 1961 entstandenen Bahnstrecke.

Die Gleise wurden bereits im August zwischen Hohen Neuendorf und  Berlin-Blankenburg ausgetauscht. Neue Kabel werden an der Trasse noch bis Jahresende verlegt. Dadurch kann es auch wieder zu Sperrungen kommen. 2015 werden dann zwischen Hohen Neuendorf und Birkenwerder die Gleise ausgetauscht.

Anzeige

Nach Angaben der Bahn ist die Streckensanierung einfach „fällig“. Die stärkere Stromzufuhr bedeute nicht automatisch, dass auf der S8 künftig mit längeren Zügen oder in dichteren Taktfolgen gefahren werde. Das sei eine Entscheidung des Bestellers, also der Länder Brandenburg und Berlin, sagte Bahnsprecher Burkhard Ahlert. Derzeit ist nicht absehbar, dass das Angebot ausgebaut wird. Für längere Züge – derzeit fahren auf der S8 Vier-Wagen-Züge – fehlten der Bahn die Wagen.

Von Klaus D. Grote

Oberhavel Hohenbrucherin leitet Institut für elementare Globalpädagogik - Neue Methoden für das Lernen
23.10.2014
Oberhavel Vor der Schleusenbrücke fließt das Regenwasser nicht ab - Unterbodenwäsche in Bredereiche kostenlos
22.10.2014
Oberhavel Kreisverband der Volkssolidarität zeichnete besonders rührige Mitglieder aus - Bergsdorf: Ehre für Ehrenamtler
22.10.2014